Zum Inhalt springen

Schleifenbluse (Grasser 689) & Cordhose

Fast hätte ich den heutigen MeMadeMittwoch vergessen! Geht Euch das auch so? In Coronazeiten sind die Tage alle sehr gleichförmig und ich muss manchmal überlegen, welcher Wochentag ist. Verrückt!

Zeigen möchte ich heute die Bluse Nr. 689 von Grasser aus einem winterlichen Wollmix und eine farblich abgestimmte Hose. Die Hose hat eine sehr merkwürdige Entstehungsgeschichte …

rosa Cordhose mit blauer Bluse

Schleifenbluse von Grasser

Die Schleife wird hinten im Nacken gebunden und wirkt vorne wie ein Stehkragen. Darunter wird der Stoff am Halsausschnitt leicht eingekräuselt.

rückwärtige Ansicht der Grasser Bluse Nr. 689 mit Schleife im Nacken

Der Schnitt erinnert mich an die Bluse Nr. 6 von Juni-Design, er hat aber keine Raglanärmel sondern eingesetzte Ärmel mit breiten Manschetten. Die Knöpfe habe ich selbst mit Stoff bezogen.

Mein Probeknopf war nicht sehr gelungen: mit aufgebügelter Vliseline war das Material viel zu dick. Außerdem hatte ich den Stoff am Rand nicht mit kleinen Stichen zusammengerafft. Das habe ich dann bei den anderen Knöpfen gemacht und ein ganz gutes Ergebnis erzielt, wie ich finde.

Aus LMV wird Burdastyle

Passend zum Blumenmuster meiner Schleifenbluse hatte ich mir einen rosa Feincord gekauft, um eine Hose daraus zu nähen. Da ich gerne aktuelle Schnittmuster nähe kaufte ich mir die La Maison Victor (November/Dezember 2020), um die leicht ausgestellte Hose “Pax” daraus zu nähen. Ich habe in Größe 36 zugeschnitten, obwohl ich laut Größentabelle zwischen 36 und 38 liege und die Hose auf den Bildern knalleng aussieht.

Das Ergebnis der ersten Anprobe: ein völliger Sack!! Ich war so genervt, dass ich kurzerhand einen bewährten Hosenschnitt (Burdastyle 8/2017, Nr. 113) auf die ausgeschnittenen Teile gelegt und einfach drumherum geschnitten habe. Stoff war ja genug da, weil die Hose viel zu weit war. Also: ich rate Euch von der Hose Pax dringend ab!

Meiner Burdastyle-Hose habe ich noch breite Hosenaufschläge verpasst und finde das Ergebnis ganz ansehnlich. Durch den Elasthananteil macht sie außerdem jede Bewegung mit.

Wie hättet Ihr das Problem gelöst? Änderungen vorgenommen, bis die Hose passt? Dazu hatte ich keinen Nerv.

Liebe Grüße und eine gute Woche

Julia

22 Kommentare

  1. Gut, dann lasse ich von Pax die Hände und bleibe lieber gleich bei meinen bewährten Burda Hosenschnittmustern… Dein Outfit ist ganz toll geworden, beide Stoffe sind ein Traum! LG Sarah

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Sarah,
      in jedem Fall solltest Du davon ausgehen, dass die Hose extrem weit ausfällt. Da es sich um einen Basic-Schnitt handelt, würde ich im Zweifelsfall lieber auf einen bewährten Schnitt zurückgreifen.
      LG Julia

  2. Gelungen! Super das du die Hose retten konntest. Die Aufschläge sind der Hingucker. Gut das Stretch mit dabei ist. Ich habe vor einiger Zeit Cord in einer ähnlichen Farbe verarbeitet, die Hose wurde beim Tragen ein Sack mit ausgebeulten Knien.
    LG
    Christine

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Christine,
      Hosen nähe ich am liebsten mit etwas Stretchanteil. Das schafft einfach einen viel besseren Tragekomfort. Ich habe beim Stoffkauf auch schöne, nicht elastische Cordstoffe gesehen. Aber da lasse ich lieber die Finger davon, weil ich schon vorher weiß, dass ich die Hose nicht tragen werde.
      LG Julia

  3. Also die Bluse finde ich schon mal super schön!! Interessanter Schnitt und wie immer toll umgesetzt. Das Problem mit der Hose: ich finde es extrem schwierig, zugeschnittene Hosenschnitte zu ändern. Ich bin des Öfteren daran gescheitert oder am Ende mit dem Ergebnis nicht wirklich zufrieden. Insofern hast Du mit Sicherheit die richtige Entscheidung getroffen und daraus etwas Bewährtes genäht. Die Aufschläge sind dann ja nochmal eine pfiffige Änderung. Viele Grüße Anke

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Anke,
      ich hatte hier das Glück, dass die hinteren Abnäher der beiden Schnitte übereinstimmten. Den vorne vorgesehenen Reißverschluss der LMV-Hose habe ich einfach in die Seite verlegt. Ohne die Aufschläge war mir die Burda-Hose aus uni Cordstoff zu langweilig. Ich hatte sie schon einmal aus einem gemusterten Stoff (dann ohne Aufschläge genäht). Jedenfalls war das hier die einfachste Lösung, zu einem anderen Schnitt überzugehen. Das war für mich allerdings auch eine Premiere.
      LG Julia

  4. Miriam Miriam

    Liebe Julia, dein Outfit steht dir ausgezeichnet, eine tolle Kombination und super passende Schuhe hast du. Mir fehlt das gemeinsame Nähen. Ich setze mich dann doch nicht Dienstagabend alleine für drei Stunden an die Maschine.
    Liebe Grüße, Miriam

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Miriam,
      wie ich gesehen habe, werden auch ein paar Online-Kurse angeboten. Vielleicht sehen wir uns ja da mal.
      Herzlichen Gruß
      Julia

  5. Ich finde deine Bluse großartig! Bei Hosen lege ich tatsächlich immer schon vor dem Zuschnitt einen passenden Hosenschnitt zum Vergleich drauf und gehe ggf. auf eine Nummer kleiner/größer oder ändere die entsprechenden Bereiche. Wenn es aber so ungefähr hinhaut, schneid ich beherzt zu, denn man bekommt Kleinigkeiten in der Passform ja noch weggenäht.

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Kathrin,
      Du hast natürlich Recht! Es wäre schlauer gewesen, den Schnitt mit einer passenden Hose zu vergleichen. Das werde ich beim nächsten neuen Hosenschnitt auch tun.
      LG Julia

  6. Deine Rettungsaktion für die Hose war sehr erfolgreich. Sie sitzt richtig gut und die Farbe ist der Knaller.
    Die Bluse gefällt mir auch gut, und die Passform ist auch klasse.
    Glückwunsch zu diesem Outfit.
    Herzliche Grüße Birgit

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Birgit!
      Die Grasser Schnitte haben für mich immer eine tolle Passform. Hier habe ich nur die Ärmel ein wenig verlängert.
      LG Julia

  7. Die beiden Teile passen wirklich wunderbar zusammen! Trägst du das im home office? Man hat ja gerade keine Gelegenheit, sich schick zu machen. Momentan schlägt mir die fehlende Abwechslung auch aufs Gemüt, immerhin kann ich dank Schulkind noch die Wochentage von den Wochenenden unterscheiden 🙂
    Liebe Grüße Christiane

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Christiane,
      die Hose trage ich auf jeden Fall zu Hause, die Bluse eher nicht. Es werden ja wieder bessere Zeiten kommen und ich mag nicht nur Hausanzüge nähen.
      Herzlichen Gruß
      Julia

  8. Wieder eine schicke Kombi aus tollen Stoffen und Schnitten, wobei mich besonders deine pinkfarbene Hose begeistert. Was Farbe doch ausmacht.
    Deine Entscheidung, den sackigen Hosenschnitt mit Hilfe eines bewährten Schnittes zu retten, finde ich clever; Anpassungen sind so zeitintensiv und bringen auch nicht immer ein optimales Ergebnis.
    Herzliche Grüße von Susanne

    • piek&fein piek&fein

      Hallo liebe Susanne,
      genau das ist auch meine Erfahrung. Ärgerlich nur, dass ich mir die Zeitschrift hauptsächlich wegen der Hose gekauft hatte. Eigentlich wollte ich mir eine maigrüne Hose nähen. Aber da habe ich keinen geeigneten Hosenstoff gefunden.
      LG Julia

  9. Conny Conny

    Hallo Julia!
    Dein Outfit sieht wie immer klasse aus und du hast mich mit der Schleifenbluse total inspiriert. Ich habe bereits zwei ähnliche Blusen mit Stehkragen und Raffung im Vorderteil, aber die Idee mit der Schleife hinten ist noch einmal eine neue, sehr attraktive Variante.
    Die bezogenen Köpfe sind, finde ich, gut gelungen.
    Kannst du mir sagen, woher du den Stoff hast?
    Vielen Dank für den Tipp mit der Hose. Ich habe die von dir genannt LMV auch und besagte Hose bereits in Augenschein genommen… Komisch, dass Größe und Passform manchmal so komplett daneben liegen.
    LG aus HH von
    Conny

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Conny,
      vielen Dank! Den Stoff habe ich aus meinem Bestand. Ich hatte ihn letztes Jahr in der “Nähszene” in Münster gekauft. Da er einen Wollanteil hat ist er prima für eine Winterbluse.
      Bei Hosen stelle ich oft fest: entweder sie passen auf Anhieb oder sie passen überhaupt nicht. Da es ja genügend gut sitzende Hosenschnitte gibt habe ich wenig Lust auf mühsame Anpassungen.
      LG nach HH
      Julia

  10. Die Bluse finde ich ja ganz wunderbar! Die Hose hätte ich wahrscheinlich erst mal auf den Haufen “für später” verbannt … dir ist die Rettung gut gelungen und die Aufschläge setzen einen schöne Akzent.
    LG Malou

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Malou,
      für die Tonne war mir der Stoff zu schade, auch wenn ich ihn günstig gekauft habe. An der Burdahose ist nicht viel Schnickschnack dran – aber für den Alltag genau richtig!
      LG Julia

  11. Jeanette Jeanette

    Mit geht es auch so, kaum ein Unterschied in den Tagen, seit Corona. Sehr schöne Kombination. Vermutlich hätte ich die Hose versucht anzupassen. Da bin ich wohl etwas stut. LG Jeanette

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Jeanette,
      da bin ich ja froh, dass ich nicht die einzige Person bin, der es so geht. Es fehlen einfach die Termine und Aktivitäten, die die Woche sonst strukturieren.
      Lieben Gruß
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wenn du dieses Website nutzt, erklärst du dih mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen