Zum Inhalt springen

Nährückblick 2020

Beim Nährückblick fällt es mir jedes Mal schwer, das eine Lieblingsteil zu küren. Aufgrund der eingeschränkten Freizeitmöglichkeiten haben ich 2020 viel genäht. Bis auf einen Hosenschnitt aus der La Maison Victor gab es auch keine Reinfälle bei den Schnittmustern, so dass meine Nähbilanz für das Jahr 2020 sehr positiv ausfällt. Ich möchte hier noch mal einige Projekte hervorheben, die mir besonders in Erinnerung geblieben sind.

Am häufigsten getragen

Wenn ein Kleidungsstück besonders häufig getragen wurde, hat sich das Nähen auch besonders gelohnt. Der Wintermantel nach einem Schnitt von Grasser (Nr. 440), den ich beim Mantel Sew Along von Anke (Grenzgänger Design) genäht habe, fällt mir als erstes ein. Ich möchte ihn eigentlich gar nicht mehr ausziehen: der Schnitt ist perfekt und der Stoff kuschelweich. Schon jetzt ein Lieblingsteil!

Mantel mit Reverskragen von Grasser

Häufig getragen habe ich auch den LB Pullover (Paper Theory), den ich mit einer Marimekko Blüte etwas aufgehübscht habe. Der Pulli ist weit geschnitten und dadurch sehr bequem – genau das Richtige für’s Homeoffice.

Die Farbe “Rosa” war übrigens in 2020 bei mir viel vertreten. Für mich ist das ein Farbton, der nicht nur den Teint, sondern auch die Stimmung aufhellt, wie gemacht für einen tristen Lockdown.

LB Pulli mit Unikko-Applikation

Interessanteste Schnitte

Die interessantesten Schnittmuster, die ich im letzten Jahr unter der Nähmaschine hatte, stammen beide aus dem Nähbuch von dp studio Fashion. Das geflochtene, ärmellose Top (Le 521) hat ein schlichtes und doch sehr außergewöhnliches Design – ganz nach meinem Geschmack!!

Le 521 dp studio fashion

Auch das Titelmodell des Buches (Le 509) finde ich sehr interessant. Ein ebenfalls ärmelloses Top, das kunstvoll drapiert und innen komplett gefüttert ist. Mit meiner Ausführung aus einem Hemdblusenstoff bin ich nicht 100 Prozent zufrieden. Das Top fällt etwas zu pludrig. Ich denke, ich werde diesen besonderen Schnitt demnächst noch einmal aus einem Crepestoff nähen.

Le 509, dp studio fashion

Schönste Stoffe

Meine schönsten Stoffe habe ich in 2020 bei der Aktion von Yvonne vernäht. Auch wenn ich das Ziel verfehlt habe, vier Kleider in vier Wochen zu nähen, sind immerhin zwei Sommerkleider entstanden. Die Seidenstoffe von MOOD hatten offenbar auf diese Challenge gewartet.

Nähchallenge: 4 Wochen 4 Kleider
4 Wochen 4 Kleider

Aus der luftigen, schwarz-blauen Seide habe ich ein langes Stufenkleid genäht. Der “Wilder Gown”-Schnitt von Friday Pattern Company wurde 2020 von der Nähcommunity ja rauf und runter genäht. Ich mag diesen Schnitt sehr und möchte ihn auch noch in der Blusenvariante nähen.

Wilder Gown, Friday Pattern Company

Neuentdeckung: japanisches Nähbuch

Zu meinen schönsten Entdeckungen im Nähjahr 2020 gehörte ein japanisches Nähbuch (“Quoi, quoi”). Hieraus habe ich zwei Blusen genäht:

japanisches Nähbuch Quoi? Quoi?
Rüschenbluse mit Schleife
Sommertop mit Biesen

Besonderes Experiment

Ein für mich sehr besonderes Nähexperiment (im weitesten Sinne) war die Herstellung eines 3D-gedruckten Knopfes. Zusammen mit zwei kreativen Köpfen habe ich dieses Projekt in einem Zoom-Workshop entwickelt. Der weiße Knopf hat ein Hahnentrittmuster und einen eingebauten RFID-Chip, auf dem ich meine Webadresse gespeichert habe. Wenn man das Smartphone an den Knopf hält, kommt man automatisch auf meinen Blog. Cool, oder?

Eine Bauanleitung für den Knopf ist auf der Plattform “Wikifactory” hinterlegt.

Schönste Resteverwertung

Zu Beginn des Jahres 2020 hatte ich mir die Verwertung von Stoffresten auf die Fahnen geschrieben. Aus dem eingangs gezeigten Mantelprojekt hatte ich Reste des dicken rosa Wollstoffs übrig. Daraus habe ich einen Kissenbezug genäht. Hierfür habe ich zwei Rechtecke zugeschnitten (für ein 50×70 cm großes Kissen), Kreise ausgeschnitten, zusammengefaltet gebügelt und im Bruch jeweils zweilagig auf die Vorderseite aufgesteppt. Hier das Ergebnis:

ResteverwertungMantelstoff

Ein ähnliches Kissen habe ich in einem Laden gesehen – allerdings nicht aus einem so hochwertigen Stoff.

Nun freue ich mich auf ein kreatives Jahr 2021!

Alles gute für Euch zum Neuen Jahr und danke für den netten Austausch!

Julia

Hier geht’s zum MeMadeMittwoch!! Sylvia lädt heute zum Nährückblick ein!

Beitrag enthält unbezahlte Werbung durch Markennennung und Verlinkung

18 Kommentare

  1. Deine Kreativität ist bemerkenswert und Deine gezeigten Kleidungsstücke und das Kissen sind der Wahnsinn.
    Wir dürfen uns wohl weiterhin auf viele geniale Nähprojekte freuen.

    LG
    Sandra

  2. Wow, also nen selbstgedruckter Knopf für die Verlinkung zum Blog ist ja richtig next level Kram 🙂 Deine Projekte sind alle toll, ich mag besonders den Mantel, wirklich ein richtig tolles Stück. Was für eine schöne Idee mit dem Kissen.
    Viele Grüße
    Jenny

  3. Ein toller Rückblick mit vielen spannenden experimentellen Sachen. Wobei ich mich gerade Deine Resteverwertung, das Kissen total begeistert. Das Ding ist einfach nur großartig! Liebe Grüße Manuela

  4. Jeder Deiner Posts ist eine kreative Offenbarung. Ich bewundere sehr, wie Du an die aufwändigen Projekte heran gehtst und mit welcher Akkratesse Du diese umsetzt. Das ist wirklich jedesmal eine Augenweide, Deine Projekte anzuschauen. Dein orginelles Kissen ist einfach der Hammer! Und Dein toller Mantel hat auf Jahre einen Platz im Nähimmel der besten Projekte. LG Kuestensocke

  5. Dein Grasser-Mantel ist wirklich sensationell und das Reste-Kissen aus dem tollen Stoff eine sehr geniale Idee!
    LG Marlene

  6. Ach, du machst einfach so tolle Sachen! Und bei deiner Aufzählung fehlt noch das WKSA-Kleid (aber vielleicht hast du es noch gar nicht getragen). Mit deiner Begeisterung für dp studio hast du mich angesteckt, das Buch habe ich jetzt auch, und noch einen Jackenschnitt. Will ich unbedingt 2021 nähen. Liebe Grüße Christiane

  7. Wie cool ist denn bitte das Kissen? Die rosa Wolke zum Sofakuscheln – toll. Deine ausgefallenen Kreationen sind immer eine Augenweide, die ich mir jedes mal gerne anschaue! Ich bin gespannt welche verrückten Ideen du uns dieses Jahr präsentierst (digitaler Knopf, hallo?!) und werde weiter mit Freude folgen.

  8. So schöne Stücke!
    Das Highlight ist für mich das blaue Wildergown, das sieht so unglaublich fluffig auf. Wobei, Marimekko-Shirt ist auch bezaubernd und absolut inspirierend. Das trifft sowieso auf alle Deine Stücke zu!
    Und am besten ist ja der 3-D-Knopf 😉 der zu Deiner Homepage führt! Toll, wenn frau neue Techniken ausprobiert.
    LG von Jule

  9. Viele großartige Teile sind bei dir entstanden. Vor allem die experimentellen bewundere ich sehr. Ich bin sehr gespannt, was dir in diesem neuen Jahr dazu einfällt. Da kann ich mir wieder viel Inspiration holen. Liebe Grüße Anke

  10. Ich hab mich schon gefragt, wie du dich heute entscheiden würdest, du hast ja soooo viele tolle Sachen genäht letztes Jahr… Gut dass du einfach ganz viele nochmal zeigst. Sehr beeindruckt bin ich auch von den Assories! Die Nummer mit dem selbst gemachten Knopf ist ja völlig crazy… Toll! Ich freue mich auf das nächste Jahr und deine Beiträge… LG Sarah

  11. Super schöne Sachen hast Du dieses Jahr genäht!!
    Dein Stil mit den Stoffspielereien, die tolle 3D-Effekte erzeugen, ist ein Genuss fürs Auge!
    Liebe Grüße
    Sandra

  12. Deine genähten Werke bewundere ich immer sehr, Der Mantel ist wirklich ein schönes und zeitloses Teil. Das Kissen aus Resten ist eine richtig coole Idee. Es sieht aus wie ein teures Designerkissen. LG Julia

  13. Oh…. alles nur schön! Deine Blusen haben mir schon bei der Veröffentlichung so gut gefallen. Das Kissen ist der Knaller!
    Ein gutes Jahr wünscht
    Christine

    • piek&fein piek&fein

      Vielen Dank, liebe Christine! Auch Dir ein gutes neues Jahr!
      LG Julia

  14. So viele tolle Nähprojekte! Da wäre mir dir Auswahl auch schwer gefallen. Der Mantel ist zwar mein absoluter Liebling, aber auch deine andere Werke gefallen mir ausgeprochen gut. Und jetzt brauche ich unbedingt dieses japanische Nähbuch 😉 Weißt du, wo man es herbekommt?

    Liebe Grüße
    Julia

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Julia,
      das Buch habe ich direkt in Japan bestellte. Du findest es z. B. auf der Website https://japanese-sewingbookstore.com
      Da findest Du auch noch andere tolle Bücher. Habe gerade zwei neue bestellt.
      LG Julia

  15. Ich bin ein großer Fan deines Kleidungsstils, so dass mir dein geführter Rückblick sehr gefallen hat.
    Klasse finde ich auch deine Resteverwertung-ganz bezaubernd, dein Ergebnis.
    LG von Susanne

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Susanne,
      vielen Dank! Es wäre sonst auch sehr schade um die Reste des Wollstoffs gewesen. Für größere Projekte war auch nicht genug Stoff übrig.
      LG Julia

Schreibe einen Kommentar zu Hügelring Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wenn du dieses Website nutzt, erklärst du dih mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen