Zum Inhalt springen

Mini-Herbstkollektion

Für die Mini-Herbstkollektion, die ich zum heutigen MeMadeMittwoch zeige, habe ich die Stoffe gleich von vornherein passend gekauft.

Ausgangspunkt war ein leichter Wollstoff von Valentino (gefunden bei IdeeCreativ in Berlin). Die leuchtenden Karos haben mich sofort angesprochen – bringen sie doch etwas Farbe in den Herbst. Ein passender rosa Sweatstoff mit angerauter Innenseite und eine fließende blaue Viskose waren ebenfalls schnell gefunden – dazu ein schönes Bündchen (Stoff & Stil, Dortmund). Einen puderrosa Romanit hatte ich noch in meinem Stofflager zuhause.. 🙂

Herausgekommen sind drei Oberteile und eine Hose zum Kombinieren:

LB Pullover (Paper Theory)

Den lässig geschnittenen LB Pullover von Paper Theory habe ich mir vor längerer Zeit schon einmal genäht. Mit diesem Schnittmuster kann man nichts falsch machen und es ist ruckzuck genäht. Es gibt zwei Kragenvarianten – hier sehr Ihr den großen Stehkragen. Um der ganzen Sache etwas mehr Pfiff zu geben, habe ich eine große Blüte aufgesteppt, nachdem ich zuvor eine flauschige Vlieseline auf der linken Stoffseite aufgebügelt hatte.

Die Inspiration hierfür fand ich auf der Website des finnischen Labels Marimekko. Hier gibt es ähnliche Sweatshirts für viel Geld zu kaufen … Meine Devise heißt jedoch “selber machen”, und das war überhaupt nicht schwer. Die Blüte habe ich von einem “Unikko Stoff” abgepaust, den ich zuhause hatte. Die Schablone habe ich auf den Pulli gesteckt und rundherum (mit normalem Garn) abgesteppt. Fertig!

Japanische Rüschenbluse (Nähbuch Quoi, quoi)

Über das japanische Nähbuch “Quoi, quoi” habe ich auf meinem Blog ja schon berichtet. Hier zeige ich ein weiteres Modell aus diesem inspirierenden Buch. Wie eigentlich alle japanischen Schnittmuster ist auch diese Bluse extrem weit geschnitten. Es eignen sich daher nur sehr dünne und fließende Stoffe, z.B. Seide oder Viskose. Ich habe mich für eine nicht so kostspielige Viskose entschieden, weil ich den Schnitt erst einmal ausprobieren wollte.

Die Bluse hat Raglanärmel und ist am Halsausschnitt und am Ärmelsaum extrem eingerüscht. Durch den Tunnelzug ist ein Bindeband eingezogen, das hinten zu einer Schleife gebunden wird. Den Abschluss bildet ein zuvor ebenfalls leicht eingerüschter Streifen, der in den Tunnel eingefasst ist. Da ich kein Japanisch kann und aus der bebilderten Anleitung nicht ganz schlau geworden bin, weiß ich nicht, ob das Bindeband komplett durch den Tunnel gezogen wird oder ein kürzeres Band nur hinten eingefasst werden soll. Ich habe es jedenfalls so gelöst.

Wie ich schon berichtet habe – man braucht nicht zwingend Japanisch-Kenntnisse, um mit diesem Buch klarzukommen. Aber an der einen oder anderen Stelle ist Kreativität und etwas Erfahrung gefragt.

Le 504 (dp studio fashion)

Das Schnittmuster LE504 habe ich bei dp studio fashion gekauft, als vor einigen Wochen der große Ausverkauf stattfand. Inzwischen wurde die Seite ja mit einigen Schnittmustern “wiederbelebt”. Mir ist nicht ganz klar, wie es bei dp studio weitergehen wird – es wurden jedenfalls neue Schnittmuster angekündigt.

Mit diesem Nähprojekt habe ich mich etwas schwer getan:

Die Anleitung ist leider grottenschlecht! Ein Schnittmusterteil habe ich gar nicht zuordnen können und einfach weggelassen.

“Sweat shirt blouson” heißt dieser Schnitt und ich habe mich bei der Auswahl des Stoffes ( in Anlehnung an die Bezeichnung “Sweat shirt”) für einen Romanitstoff entschieden. Beim Nähen habe ich mich dann später gefragt, ob Le504 nicht doch eher ein Blusenschnitt ist. Das Rückenteil ist nämlich extrem lang geschnitten und eignet sich – jedenfalls bei einem Sweatstoff – überhaupt nicht für den vorgesehenen Tunnelzug mit Kordel! Mit einem leichteren Blusenstoff kann ich mir das schon eher vorstellen. Ich habe etwas von der rückwärtigen Länge rausgenommen und trage den Pulli ohne Tunnelzug. Irgendwie bleibt dieser Schnitt für mich rätselhaft … Auch wenn ich insbesondere den Halsausschnitt und die Bündchenlösung vorne ganz schön finde.

Weite Hose (Fashion Style 3/2018)

Auch die Hose hat mich ordentlich auf Trab gehalten! Insgesamt habe ich vier Probehosen genäht, bis ich einen geeigneten Schnitt für diesen Karostoff gefunden habe. Leider ist der Stoff nicht elastisch, was für mich die Schnittmustersuche sehr erschwert hat. Nicht jeder Schnitt eignet sich zudem für ein Karomuster. Außerdem wollte ich auf jeden Fall einen bequemen Schnitt. Am Ende habe ich mich für eine Hose aus der Fashion Style (Modell 1, März-Ausgabe 2018) entschieden. Sie hat vorne einen Reißverschluss mit Knopf, hinten einen Gummizug. Statt der schrägen Eingrifftaschen hätte ich vielleicht besser seitliche Nahttaschen genäht – aber ansonsten bin ich sehr zufrieden.

Hier einige Tragefotos:

Bleibt gesund und vergnügt! Danke an das MeMadeMittwoch-Team!

Herzlichen Gruß

Eure Julia

Beitrag enthält unbezahlte Werbung durch Markennennung

25 Kommentare

  1. Schön, dass Du nochmals etwas aus “Quoi, quoi” zeigst, mir hatte schon im Sommer Dein weißes Blusenshirt daraus sehr gefallen. Insofern schlägt mein Herz auch für die Kombi Hemd bzw. blaue Bluse und karierte Hose. Wunderschön! Da bist Du doch für den Herbst schon bestens gerüstet. LG Manuela

  2. Ich finde es auch immer so schön wenn man Stoffe zueinender finden lässt. Du hast ganz tolle Schnitte dafür ausgewählt und den dp Schnitt gut gerettet finde ich! Der erste Pulli gefällt mir natürlich am besten… Die Farbe auch! Die Hose ist auch ziemlich cccol und bringt wirklich Leichtigkeit in diese Zeit! Erfreu dich daran! LG Sarah

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Sarah,
      vielen Dank! Der karierte Hosenstoff war ein Glücksfall, weil dort so viele Farben zum Kombinieren drinsteckten. Das findet man nicht immer!
      LG Julia

  3. Mir gefällt die Kombi Hose und blaue Bluse am Besten. Der dp-Schnitt sieht auch toll aus, auch wenn ich rosa nicht mag. Ich hab selbst soviele Probleme mit den dp-Studio-Schnitten. Ich finde es so ärgerlich, soviel Geld für Schnittmuster mit so schlechter Beschreibung auszugeben. Ich habe noch zwei nicht vernäht, da werde ich mich noch durchkämpfen. Aber mehr kaufe ich mir auf keinen Fall.

    Deine Mini-Kollektion finde ich total stimmig. Und ich mag es ja, wenn die Teile gut aufeinander abgestimmt sind. Kompliment! LG Anke

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Anke,
      bisher hatte ich eher weniger Probleme mit den dp-Schnittmustern. Mich würden schon auch die angekündigten Herren-Schnittmuster interessieren. Mal abwarten was da kommt …
      Herzlichen Gruß
      Julia

  4. Was für eine schöne Kollektion. Ich mag die Entstehungsgeschichte vom Foto mit der Stoffauswahl bis zu den Tragebildern. Sehr inspirierend!
    Die Marimekkoblume ist sehr besonders!
    LG von Jule

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Jule,
      der “Blumenpulli” war von allen Teilen am einfachsten zu nähen! Freut mich, dass er Dir gefällt.
      LG Julia

  5. Ina Ina

    Wow, was für ein Look! Die drei Teile gefallen mir extrem gut, die Farben, die Schnitte, die Stoffauswahl. Die Blütensteppung ist als Idee schon abgespeichert. Die blaue Bluse ist der absolute Hit und ich bewundere Deine Courage, so einen japanischen Schnitt zu bewältigen. Oft sind das ja sehr einfache geometrische Schnitte aber hier ist das doch etwas aufwändiger. Respekt.
    Ich lese immer sehr gerne Deine ausführlichen Bewchreibungen und fühle mich bei Deiner Schnittauswahl immer sehr inspiriert.
    Liebe Grüße von Ina

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Ina,
      so furchtbar aufwändig war die Bluse nicht. Mn muss nur eine extrem lange Strecke am Halsausschnitt einkräuseln und sich dabei am besten nicht verheddern. 😉 Ansonsten keine großen Herausforderungen!
      LG Julia

  6. Wow, was für eine tolle Kollektion. Ganz besonders gut gefällt mir die Farbauswahl, die so schön frisch daherkommt. Das Sweatshirt mit der großen Blume habe ich schon auf IG bewundert. LG Carola

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Carola,
      besonders wenn es so ein trüber Tag ist wie heute, finde ich leuchtende Farben immer sehr aufmunternd!
      LG Julia

  7. Tolle Kollektion! Ich bin ja gerade sehr fasziniert davon, wie durch das blaue Oberteil die blauen Streifen der Hose hervorgehoben werden, und bei dem rosanen Oberteil die rosanen Streifen. Passt alles richtig gut zusammen.
    Ich habe mich von dir jetzt auch anstecken lassen und das dp studio Buch gekauft und noch nen Schnitt dazu. Ich hoffe, ich komme bald dazu, etwas davon zu nähen.
    Liebe Grüße Christiane

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Christine,
      ja das dp-Buch ist für mich nach wie vor eine Fundgrube. Daraus werde ich bestimmt auch noch etwas nähen.
      Viel Spaß mit dem Buch und herzlichen Gruß, Julia

  8. Die blaue Bluse gefällt mir super! Die Farbe und der Schnitt machen richtig was her. Den Blouson finde ich auch spitze. Schade, dass die Anleitung so schlecht war. Aber mit deinen Änderungen sieht er super aus.
    LG, Bettina

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Bettina,
      ich hatte die Anleitung mit im Nähkurs und keiner hat’s verstanden. Und das trotz der Bebilderung. 🙁
      Viele Grüße
      Julia

  9. So eine Mini-Kollektion ist wirklich toll – die Farben finde ich auch sehr schön zusammen. Am meisten mag ich die Kombi von Sweatshirt und Hose, man sieht dem Shirt gar nicht an, welche Rätsel zu beim Nähen zu lösen hattest 😉
    Liebe Grüße von Doro

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Doro,
      für mich ist das Design dieses Pullis etwas seltsam. Um eine Kordel durchzuziehen ist das Rückenteil viel zu lang geschnitten. Aus meiner Sicht ist das Design nicht ganz ausgereift. Und das bin ich von dp studio gar nicht gewohnt.
      LG Julia

  10. Was für eine schöne und stimmige Kollektion. Die blaue Bluse finde ich ganz besonders gelungen. LG Julia

    • piek&fein piek&fein

      Dankeschön, liebe Julia!!

  11. Was für eine tolle Minikollektion! Die Farben hellen echt jeden trüben Herbsttag. Besonders angetan hat es mir die Kombination mit der blauen Bluse, die hätte ich auch gerne in meinem Kleiderschrank 😉

    Liebe Grüße
    Julia

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Julia,
      das Buch lohnt sich auf jeden Fall, wie ich finde! Für mich sind mindestens drei Teile dabei, die ich gerne nähen möchte.
      Herzlichen Gruß
      Julia

  12. Wow, diese blaue Bluse ist der absolute Knaller! Wo trägst du denn immer all deine tollen ausgefallen Teile? Mir fehlen da irgendwie die Gelegenheiten, aber ich schau mir das immer gerne an hier bei dir!

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Kathrin,
      ich laufe tatsächlich nicht jeden Tag mit einer Bluse rum – im Homeoffice schon gar nicht. Für mich hat das Nähen immer auch einen experimentellen Charakter und ich sammle gerne diese ausgefallenen Teile. Und manchmal gibt es ja auch Gelegenheit zum Tragen. ,-)
      Viele Grüße
      Julia

  13. Miriam Miriam

    Liebe Julia,
    ich bin ja wieder begeistert, was du in einem Monat schaffst. So viele schöne Stücke.
    Meine Favoriten diesmal sind der “Marimekko”-Pullover, da ich ein großer Fan der Marimekko-Blume bin. Daran werde ich mich auch versuchen. Und die Hose sieht einfach super aus und so vielseitig kombinierbar. Da hat es sich gelohnt, dass du nach einem guten Schnitt gesucht hast.
    Und wie immer vielen Dank für die abwechslungsreiche Schnittmusterwahl und deren kritischer Aufbereitung.
    Liebe Grüße, Miriam

    • piek&fein piek&fein

      Hi Miriam,
      vielen Dank! Die Schablone bringe ich gerne mal mit in den Nähkurs.
      LG Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wenn du dieses Website nutzt, erklärst du dih mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen