Zum Inhalt springen

Das Beste aus dem Nähjahr 2021

Erst einmal wünsche ich Euch ein glückliches, gesundes und natürlich auch kreatives Jahr 2022!

Wie immer am ersten Mittwoch des Jahres geht es beim MeMadeMittwoch heute um einen Nährückblick auf das vergangene Jahr. Ich könnte jetzt eine ganze Reihe an Nähprojekten aufzählen, die mir in 2021 große Freude bereitet haben. Das Beste aus dem Nähjahr 2021 waren für mich aber nicht so sehr einzelne Kleidungsstücke, sondern vielmehr das gemeinsame Nähen: Ob beim MeMadeMittwoch, bei zwei Online-Nähwochenenden mit Muriel und Chrissy, beim digitalen “Montagsnähen” oder dem wöchentlichen (analogen) Nähkurs in Münster – das gemeinsame Nähen und der Austausch waren für mich das große Highlight des vergangenen Jahres. #Nähenverbindet – in Zeiten der Pandemie noch mehr als sonst.

Um das noch einmal richtig zu feiern und zu würdigen, habe ich heute meine Nähfreundin Rita (@rita_pepita) als Gast eingeladen. Wir haben im November zusammen ein Nähwochenende in Münster besucht und jeweils einen Wintermantel aus alten Burdaheften genäht.

Nähfreude im Doppelpack

Ich übergebe zuerst das Wort an Rita, die aus dem Weihnachtsheft 2012 genäht hat.

Mantel im Military Style (Burdastyle 12/2012)

“Ich blättere immer wieder gerne durch meine alten Burdahefte. Manchmal wecken Schnittmuster erst nach Jahren mein Interesse, oft bleibe ich aber immer wieder bei einem bestimmten Schnittmuster hängen. So bei einem Mantel aus der Burda 12/2012, der mir wieder ins Auge sprang, als ich auf der Suche nach einem Schnitt für einen blauen Wollstoff aus meinem Vorrat war.

Der Schnitt ist im Military Style gehalten und daher sehr ungewöhnlich und besonders, aber gleichzeitig auch zeitlos und klassisch. Ich bin sicher, dass er mich viele Jahre begleiten wird.

Nähdetail: asymmetrische Schnittführung

Im großen und ganzen habe ich den Schnitt wie vorgegeben genäht, nur einige körperbedingte Anpassungen (wie die Begradigung des Hüftbogens etc.) vorgenommen. Außerdem habe ich die Paspel, die der Schnitt an den Schulterriegeln vorsieht, weggelassen. Es ist mir auch nicht klar, wie das bei dem dicken Stoff hätte gehen sollen. Dafür hat mein Mantel Paspelknopflöcher bekommen – sogar die Schulterriegel.”

Nähdetail: Paspelknopflöcher

Wie gefällt Euch der Schnitt?

Mantel mit Reverskragen (Burdastyle 11/2015)

Und nun zu meinem eigenen Mantel: Für das Masterpiece Nr. 116 aus der Burdastyle 11/2015 hatte ich einen sehr kuscheligen, blauen Wollstoff auf Lager. Diesen kaufte ich im Herbst in einem der vielen Stoffläden am Montmartre in Paris als Stoffcoupon zu einem günstigen Preis.

Der Mantel ist kastig geschnitten, hat einen großen Reverskragen, Blenden im Vorder- und Rückenteil und wird mit Druckknöpfen geschlossen.

“Masterpiece” mit Reverskragen (Burdastyle 11/2015)

Der Mantel ist in Langgrößen auf dem Schnittbogen abgedruckt. Leider habe ich mich bei den Größen vertan und eine Nummer zu groß ausgeschnitten, was bei einem großzügig geschnittenen Wintermantel hoffentlich nicht auffällt.

Mit dem Schnitt bin ich rundum zufrieden und habe den Mantel schon oft getragen. Durch den Reverskragen ist er vorne recht weit ausgeschnitten, so dass ich bei kälteren Temperaturen einen Schal tragen muss.

Nähdetail: Blenden und Druckknöpfe

Mit Druckknöpfen an Mänteln tue ich mich sonst eher schwer – aber hier gehören sie für mich zur puristischen Linie dieses Kleidungsstücks.

So gerne wir immer mal (und leider auch nicht ohne Grund) über die Burda-Hefte schimpfen – hier und da finden sich sehr schöne Modelle. Man muss nur danach suchen …

Wir grüßen Euch herzlich aus Münster! Bleibt gesund und zuversichtlich!

Julia & Rita

12 Kommentare

  1. Olivia Olivia

    Hallo Julia,
    Ich lande immer wieder auf deiner Seite und dachte mir, vielleicht sollten wir als Münsteranerinnen doch einmal zueinander finden 😃. Letztes Jahr haben wir kurz über eine Art Nähtreff geschrieben aber das auf nach Pandemie Zeiten vertagt. Da uns das Ganze aber wohl noch ein bisschen begleiten wird, könnte man das Thema einfach neu aufleben lassen.
    Wenn du nach wir vor Lust und Zeit hast, kannst du dich einfach Mal melden.
    Ganz liebe Grüße
    Olivia

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Olivia,
      schau mal in Deinem Postfach nach, ich hatte Dir eine Mail geschrieben. 🙂
      LG Julia

  2. Zwei sehr schöne Mäntel! Wer schon mal einen Mantel genäht hat, der weiß, das ist viel Arbeit! Also ein großes Kompliment an euch beide!
    LG Monika

  3. Euer doppelter Auftritt gefällt mir sehr gut. Beide Mäntel sehen toll aus.
    Wie schön, dass ihr ein gemeinsames Nähwochenende hattet.

    LG, Heike

  4. Sehr schön, vor allem auch die Paarung mit den zwei Mänteln. Ritas Bemerkung zu den alten BUrdaheften hat mich gleich angesprochen – das mache ich auch oft. Der Military-Mantel gefällt mir besonders gut, vor allem weil er von den bekannten Styles abweicht.
    LG und alles GUte für 2022
    Siebensachen

  5. Sehr schicke Mäntel – die Paspelknopflöcher begeistern mich am meisten … so akkurat genäht!

  6. Wow zwei wunderschöne Mäntel! Meine Hochachtung vor den vielen Paspelknopflöchern bei Rita, echte Leidenschaft. Die Mühe hat sich in jedem Fall gelohnt, ein wunderbarer zeitloser Klassiker – ganz toll! Der blaue Mantel von Julia fängt den Blick mit der schönen Farbe und dem riesengroßen Kragen – was für ein Statement. ich bin total begeistert, ein wunderschönes Teil! LG und Euch beiden ein fröhliches Nähjahr 2022! LG Kuestensocke

  7. Mal eben zum Wintermantelnähen verabredet, finde ich gut. Beide Mäntel gefallen mir sehr, wobei ich bei Ritas Mantel sehr schmunzeln musste, weil ich genau diesen Schnitt schon gefühlt 100 Mal herausgesucht, dann aber nie genäht habe. Ihr seht beide toll aus in Euren Mänteln und man sieht Euch an, dass Ihr das gemeinsam Wochenende genossen habt. LG Carola

  8. Was für ein schöner Beitrag, der einem das Besondere an Nähfreundschaften zeigt!
    Eure beiden Mäntel gefallen mir sehr gut! Sehr unterschiedlich, ist jeder für sich besonders und wirklich schön!
    Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute für 2022, vor allem Gesundheit und noch viel (gemeinsame) Nähzeit!
    Herzliche Grüße Irene

  9. Liebe Julia, liebe Rita,

    wie schön euch gemeinsam zu sehen und ihr seht großartig aus. Beide Mäntel, so unterschiedlich sie auch sind, gefallen mir sehr. Die “alten” Burda Zeitschriften sind wahre Schätze und ich blättere ebenfalls sehr gern darin. Vor allem beim Thema Jacken und Mäntel. Ich freue mich über deine Statement zu den Druckknöpfen. Ich scheue mich bislang diese zu verwenden, vermutlich aus gleichen Gründen. Die Optik bei deinen Knöpfen gefällt mir und macht Mut.
    Ich wünsche euch Beiden ein kreatives und gesundes Jahr.
    Liebe Grüße Birgit

  10. Das ist ein schöner Beitrag! Leider bloggt ja Rita @ritapepita nicht mehr und da ist es umso schöner, dass sie heute bei dir zu Gast ist. Tolle Mäntel habt ihr beide genäht. Ich wünsche euch viel Spaß im Nähjahr 2022!

  11. Zwei schöne Mäntel! Der Military-Mantel ist mein Favorit, weil oversize/weite Formen nicht so mein Ding sind, aber dir steht der Mantel gut!
    Viele Grüße aus dem östlichen Zipfel des Münsterlands 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wenn du dieses Website nutzt, erklärst du dih mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen