Skip to content

Der Wintermantel Sewalong geht weiter …

Hier stelle ich Euch meine bisherigen Nähergebnisse beim Wintermantel Sewalong vor.  Auf dem Bild seht Ihr den “Zwischenstand” in Sachen Winterjacke:

Schaufensterpuppe mit Wolljacke
Erste Anprobe. Passt!

Nähüberraschungen

Beim Zuschneiden und der weiteren Verarbeitung hat sich gezeigt, dass der dicke Stoff eine echte Herausforderung darstellt. Schnell war klar, dass sich dieser Stoff nur offenkantig nähen lässt.

Bei mehr als zwei Stofflagen macht die Nähmaschine schlapp, weil der Stoff mit seinem Volumen den Nähfuß hochdrückt. Macht nix! Sieht ja auch ganz hübsch aus!

Zuschneiden

Das Zuschneiden ist dadurch etwas aufwändiger als sonst, weil die Nähte ja offen sichtbar sind und ganz exakt geschnitten werden müssen. Das habe ich an den geraden Stellen mit dem Rollschneider und an den Rundungen bzw. Taschenausschnitten mit der Schere getan.  An den Nähten bleibt ein halber Zentimeter Nahtzugabe stehen, an den Säumen oder Kragenrändern fällt sie komplett weg.

Stoff mit Schere und Rollschneider
Zuschnitt mit Rollschneider & Schere

Jetzt geht’s der Jacke an den Kragen

Für den großen Kragen habe ich den Oberstoff mit Vliseline verstärkt und beide Schnittteile erstmal separat auf die Jacke und die Belege gesteppt. Dann habe ich die Kragenteile zusammengerollt und mit großen Stichen umgenäht (siehe Bild). Der Oberkragen braucht ja etwas mehr Stoff als der Unterkragen. Was zuviel ist, wird abgeschnitten. Erst dann nähe ich die beiden Kragenteile aufeinander fest.

Detailansicht dunkelblauer Kragen
Einrollen und abschneiden

Wenig Änderungen

Am Schnitt habe ich wenig geändert: An Vorder- und Rückenteil habe ich fünf Zentimeter in der Länge zugegeben, weil die japanischen Schnittmuster eben doch etwas kürzer ausfallen. Darüber hinaus habe ich am Vorderteil eine Falte weggelassen, weil mir das Ganze zu wulstig wurde. So sieht’s übrigens von hinten aus:

Rückansicht dunkelblaue Jacke
In Falten gelegt: die Rückseite

Soviel für heute. Es fehlen noch das Futter, die Strickärmel und die Knopflöcher. Schulterpolster gibt’s keine, das passt nicht zu dem lässigen Look.

Jetzt geht’s auf den MeMadeMittwoch-Blog. Mal schauen, was Ihr so gezaubert habt 🙂

Liebe Grüße

JuliaWintermante Sewalong

13 Comments

  1. Ich kann mir die Jacke noch so gar nicht richtig vorstellen, vor Allem die angestrickten Ärmel, bin schon sehr gespannt. Neu war mir deine Technik mit dem Kragen, die muss ich mir unbedingt merken. Liebe Grüsse Martina

  2. uhh, das wird ne coole Jacke! Manchmal machen notgedrungene Improvisationen ja gerade das Tüpfelchen auf dem I 😉
    Ich bin gespannt, wie sie getragen ausschaut.
    LG
    Mirjam

  3. Das wird ein chices Teil! Ich bin gespannt wie es mit Strickärmeln und getragen wirkt. Auf jeden Fall ein sehr außergewöhnlicher Mantel / Jacke
    Viele Grüße Miriam

  4. Sylvia Sylvia

    Das wird ein echtes Highlight im Schrank, vor allem die Rückenansicht und der Kragen sind sehen sehr gut aus.
    Liebe Grüße
    Sylvia

  5. Dre Kragen sieht vielversprechend aus, bin schon gespannt, wies weitergeht.
    Liebe Grüße
    Ines

  6. Das sieht ja sehr vielversprechend aus! Bin jetzt schon begeistert und freue mich auf die fertige Kreation! LG Michaela

    • WPp&fAJ WPp&fAJ

      Hallo Michaela,
      ja, ich bin auch schon sehr gespannt, wie das Endprodukt dann aussieht und sich trägt.
      LG Julia

  7. Dicke Stoffe sind ganz schön schwierig zu verarbeiten. Deine Idee mit offenen Kanten ist sicher eine gute Idee. Ich bin schon auf des Endergebnis gespannt.
    Grüßle Bellana

    • WPp&fAJ WPp&fAJ

      Liebe Bellana,
      anders wärs auch definitiv nicht gegangen. Und es sieht auch nicht nach “Notlösung” aus. Insofern bin ich ganz zufrieden.
      LG Julia

  8. Wow. Das sieht von Anfang bis Ende toll aus. Und so professionell. Gut, dass du deinen Stoff offenkantig vernähen kannst. Ich bin ein bisschen neidisch 😀
    Erst dachte ich: “Öh eine kurzarmige Winterjacke” bis du von den Strickärmeln schriebst, an die ich mich dann wieder erinnerte. Hatte deine Schnittwahl noch irgendwo im Hinterkopf abgespeichert.
    Das wird ein tolles Teil.

    Liebe Grüße
    Janine

    • WPp&fAJ WPp&fAJ

      Hallo Janine,
      eigentlich ist das nicht so schwer. Man muss nur aufpassen, dass sich die Stofflagen nicht verschieben. Die Strickärmel sind noch nicht fertig, da bin ich selbst gespannt.
      LG Julia

  9. Das sieht schon jetzt richtig klasse aus und bekommt durch die offenen Kanten noch mehr Pepp. lG Carola

    • WPp&fAJ WPp&fAJ

      Hallo Carola,
      ja ich Nachhinein habe ich mir das auch gedacht. Das macht die Sache eigentlich noch interessanter.
      LG Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.