Skip to content

Ein Wollcape – für wärmere Herbsttage

Der Schnitt für dieses schöne Wollcape stammt aus der August-Burda 2012. Es ist leicht zu nähen und hält an den wärmeren Herbsttagen schön warm. Ich habe ein ziemlich wildes Futter für das Teil gewählt, das ich auch für den Kragen verwendet habe. Der Kragen-Schnitt stammt von Tilly and the buttons. Ihr könnt ihn kostenlos downloaden.

072Das Pfauenfutter passt schön zu dem blauen Wollstoff und sieht toll aus, wenn es hervorblitzt!

 

075Das Futter für den Kragen – den Schnitt findet ihr bei Tilly and the buttons auf der Seite!

 

081Auch für Blätterwurfeinsätze taugt das Cape ganz vorzüglich!

 

Viele Grüße, Eure Anke!

 

.

6 Comments

  1. Ganz wunderbar; Futter und Oberstoff hast du super zusammengestellt und der kleine Kragen ist eine sehr hübsche Verzierung.
    LG von Susanne

    • Vielen Dank! Ich warte gerade auf etwas wärmere Tage, um es wieder auszuführen….

  2. Gefällt mir ganz toll!!!! Vor allem zum Blätter werfen 😉

    • Das macht darin auch besonders Spaß 🙂

  3. Sybille Sybille

    Das ist sehr hübsch, ich dachte immer Capes seien unpraktisch, jetzt weiss ich es besser
    LG Sybille

    • Von unten kommt auch ziemlich viel Luft hinein….also eher etwas für wärmere Tage. ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.