Skip to content

Cooles Top aus Printstoff

Heute zeige ich Euch einen Schnitt für ein Top, das ich gleich zwei Mal genäht habe. Der Schnitt ist aus der Burdastyle 8/2014 (Modell 113). Er führt in dem Heft – wie ich finde – ein Schattendasein und fällt nicht besonders auf. Das liegt wohl am Foto. Da ich den Schnitt jedoch prima finde, stelle ich ihn gerne vor.

Der Clou: Es werden zwei Stoffe kombiniert. Hier habe ich zwei Jerseys vernäht und finde, die Dame in Schwarz-Weiß ist ein echter Hingucker. Auf den im Schulterbereich vorgesehenen Reißverschluß habe ich verzichtet, da ich den Print nicht zerschneiden wollte.

Kombiniert mit einem Blazer habe ich ein ausgehtaugliches Outfit.

Nachdem ich dieses Teil fertig genäht hatte, war von dem Print-Jersey noch ein schmaler Rest übrig. Diesen habe ich für eine zweite T-Shirt Variante verwendet und hier den bedruckten Stoff als Seitenteile zugeschnitten.

In dieser Variante habe ich auch den vorgesehenen Reißverschluss eingenäht, der allerdings nur dekorativen Zweck hat.

Fazit: Ein mit der Overlock-Maschine sehr schnell genähtes Top. Wenn man auf den Reißverschluß verzichtet, ist es noch einfacher. Durch einen auffälligen Stoff wird dieses Modell trotzdem ein echter Hingucker!

Herzliche Grüße

Julia

 

Verlinkungen:

MeMadeMittwoch Blog

AfterWorkSewing Blog

 

10 Comments

  1. Prinzenrolle Prinzenrolle

    Danke, dass du den Schnitt noch einmal explizit vorgestellt hast. Der lohnt sich ja echt noch einmal auszugraben… Tolles Teil ist das geworden – viel Spaß mit dem Shirt!

  2. Das Shirt sieht hammermässig gut aus. Die Kombination mit weißem Blazer nicht minder. Ein toller Print und durch das Mixen mit Uni finde ich ihn auch tragbar. Super gemacht.

  3. Ja, das Schnittmuster ist an mir vorbeigegangen, aber deine tollen Shirts nach dem Schnitt überzeugen auf ganzer Linie. Besonders das erste ist ein absoluter Knaller.
    LG von Susanne

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Susanne,
      vielen Dank! Ich glaube es lohnt, sich, die älteren Hefte noch mal durchzugehen. Wenn eins erscheint, dann näht man ein, zwei Sachen und dann landet es in der Ecke, weil das nächste schon wieder raus ist. Dabei übersieht man dann auch schon mal schöne Schnitte.
      LG Julia

  4. Das Schnittmuster für das 2. Shirt hatte ich auch schon mal ins Auge gefasst. Jetzt fühle ich mich ermuntert. Coole Lösung, der Reißverschluss als Eyecatcher. LG Heike

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Heike,
      herzlichen Dank. Es ist auf jeden Fall schnell gemacht – ob mit oder ohne Reißverschluss.
      Viele Grüße
      Julia

  5. Den Schnitt fürs 2. Shirt habe ich auch schon ins Auge gefasst. Coole Lösung, der Reißverschluss als Eyecatcher! LG Heike

  6. Beeindruckend was du aus dem Stoff gemacht hast. Und dann noch gleich ein Zweites aus den Resten. Genial! Und beide Shirts stehen dir so gut. Auch sehr chic mit dem Blazer.
    LG
    Astrid

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Susan,
      ja, der Stoff macht eine Menge aus!
      Herzliche Grüße
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.