Skip to content

Volant-Bluse (Burdastyle 5/2017)

Die Volant-Bluse aus der aktuellen Burdastyle-Ausgabe fällt schon dadurch ins Auge, dass sie im Heft gleich drei Mal abgebildet ist: aus gemustertem Batist und aus unifarbenen Stoffen. Das Besondere dieses Schnittmusters sind die angeschnittenen Volants und ein Bindeband, das in den Kragen übergeht. Kurze Raglanärmel runden die Silhouette dieses sommerlichen Outfits ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stoff auswählen

Wenn Ihr diesen Schnitt nähen wollt, müsst Ihr darauf achten, einen geeigneten Stoff zu wählen. Für diese Bluse kommen nur Stoffe mit zwei „schönen“ Seiten in Frage. Denn der angeschittene Volant wird an der vorderen Mittelnaht auseinandergeklappt, so dass die linke Seite oben liegt. Auf Fach-Chinesisch heißt das (im Burda Bildernähkurs) „reversible“ Blusenstoffe.

Da ich nicht ganz so mädchenhaft mit dieser Bluse daherkommen möchte, habe ich mich für eine etwas sportlichere Variante aus einem dünnen Leinenstoff entschieden. Das Leinen fällt allerdings pludriger als beispielsweise eine fließende Viskose oder Seide. Ich denke, dass unifarbene Materialien die Volants besser zur Geltung bringen als wilde Muster.

Änderungen

Der Volant-Blusen-Schnitt ist in den Kurzgrößen 17-21 konstruiert. Daher habe ich mir die Maßtabelle angeschaut und nach dem Pendant zu meiner Größe gesucht. Die üblichen Damengrößen gehen von 1,68 m Körpergröße aus, die Kurzgrößen von 1,60 m. Da ich nun 1,73 m groß bin, habe ich vorsorglich einige Zentimeter in der Länge hinzugegeben. Das wäre allerdings nicht nötig gewesen. Die zugegebenen 8 cm habe ich am Ende wieder abgeschnitten, weil das Teil viel zu lang war!

Wo hat sich also die Kurzgröße versteckt? Wohl in der Höhe der Brustabnäher und des Volants. Letzteren habe ich um 4 cm nach unten verlängert.  Einen Brustabnäher hätte ich gar nicht benötigt, da das Teil recht weit geschnitten ist und ich an beiden Seiten 1,5 cm Weite rausgenommen habe.

Was mich etwas überrascht hat: Die Ärmelausschnitte sind für meinen Geschmack recht weit. Beim nächsten Mal würde ich sie kleiner zuschneiden. Darüber hinaus finde ich den Ausschnitt sehr tief. Das kommt auf den Fotos in der Burda so jedenfalls nicht rüber. Da ich wegen der weiten Ärmelausschnitte ohnehin ein Top unter der Bluse tragen werde, habe ich den Ausschnitt so gelassen.

Fazit

Insgesamt bin ich mit meinem Ergebis sehr zufrieden. Besonders gut gefällt mir, dass man durch die Bindebänder verschiedene Tragemöglichkeiten hat: Komplett offen, einfach verschlungen oder zu einer Schleife gebunden.

Zum Schluss ein herzliches Dankeschön an Anke, die mit mir ein spaßiges Fotoshooting gemacht hat.Und an Carola („Nähkatze“) für die Kleider-Inspiration am heutigen MeMadeMittwoch!

Euch viel Freude beim Nähen, wenn Ihr mögt.

Herzliche Grüße

Julia

 

 

30 Comments

  1. […] mal vielen Dank für die vielen Aufrufe und Kommentare zum letzten Blogpost! Die Volant-Bluse aus der aktuellen Burdastyle scheint viele Fans zu haben! Zum Schnitt hatte ich ja diverse […]

  2. Wirklich schön die Bluse, auch aus dem etwas festeren Stoff! Das Uni-Zartblau gefällt mir auch sehr gut – da kommen die Details richtig gut zur Geltung.
    Ich habe die Bluse auch schon zugeschnitten (allerdings aus gemustertem Seidencrepe) und bin gespannt wie das dann so wirkt..

    • piek&fein piek&fein

      Ich könntemir auch vorstellen, die Bluse noch mal aus einem anderen Stoff zu nähen. Das wirkt sicher noch mal ganz anders.
      Dir gutes Gelingen! LG Julia

  3. Eibe Knoche Eibe Knoche

    Mir gefällt die Bluse auch sehr gut und habe vor sie bald zu nähen..Bin auch mit 1,74m nicht so auf Kurzgrößen „spezialisiert“,aber durch die Schnittbesprechung hier werde ich mich an den Schnitt so rantrauen.Danke und LG nadelimglueck

    • piek&fein piek&fein

      Gutes Gelingen 🙂

  4. Tolle Bluse!!! Farbe, Stoff und Schnitt passen super zusammen. Würe ich sofort anziehen. Ich bin deshalb extra noch mal zum Kiosk und habe mir die Burda geholt… muss ich unbedingt nachmachen. Danke für die tolle Inspiration!

    LG Jenni

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Jenni,
      das finde ich klasse! Viel Spaß beim Nähen!
      Julia

  5. Wunderschön, aus so einem einfarbigen Stoff gefällt mir der Schnitt wirklich gut, das ist nicht zu verspielt. Die Kurzgröße 19 entspricht in der Weite der 38 (das System ist: Nummer der Kurzgröße x2 = Normalgröße) – also alles wie immer. Nur dass die Armauschnitte und der Ausschnitt selbst bei dir noch etwas zu tief sind, das wundert mich doch – für eine 1,60 m-Frau ist das dann ja quasi untragbar.

  6. Ein super tolles Teil hast du dir genäht. Der Stoff ist wie dafür gemacht und die Farbe steht dir sowas von gut. Da kannst du dich auf den Sommer freuen. Das wird bestimmt ein absolutes Lieblingsteil.
    LG
    Astrid

  7. Die Bluse ist klasse geworden. Auch Deine Stoffwahl gefällt mir sehr! Das Größenthema bei burda habe ich auch immer. Oberteile muss ich, wenn sie nicht ganz eng geschnitten sind immer eine Größe kleiner nähen, als es die Maßtabelle beschreibt. Seltsam, aber so isses 😉
    LG SuSe

    • piek&fein piek&fein

      Hallo SuSe,
      ich hatte bei „Kurzgrößen“ die Assoziation „kleine, zierliche Frau“. Insofern bin ich etwas in die Irre gelaufen und habe wohl schlicht eine Nummer zu groß genäht.
      LG Julia

  8. Vielen Dank für diese aussagekräftige Schnittbesprechung. Näher angesehen hatte ich mir den Schnitt auch, deshalb ist es gut zu wissen, wo die Knackpunkte liegen. Dein Modell gefällt mir sehr gut. Ich denke, mit einem uni Stoff in einer zurückhaltenden Farbe kann man das „Rüschige“ etwas dämpfen, mit einem Blümchenstoff wird es romantisch-verspielt.
    LG
    Siebensachen

    • piek&fein piek&fein

      Das sind natürlich meine ganz individuellen Erfahrungen. Jede Figur ist anders …
      Es freut mich, dass diese Version Dir gefällt!
      LG Julia

  9. Hallo Julia, deine Bluse sieht super toll aus. Vielen Dank für die Erklärung und Hinweise. Ich überlege sogar mal die zu nähen, weil ich genau diese Details vorne so gerne mag, habe aber bisher nicht so getraut. LG Kalangita

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Kalangita,
      die Bluse ist nicht so besonders schwer zu nähen. Insofern trau Dich einfach.
      LG Julia

  10. Wundervoll, das schaut schon so richtig nach Frühling und Sommer aus. Interessante Kombination aus Schluppe und Volant, das ist wirklich etwas neues. Ganz besonders gut gefällt mir die Farbe, dieses zarte hellblau, hach großartig! LG Kuestensocke

    • piek&fein piek&fein

      Jetzt muss der Frühling nur noch kommen 😉 An mir soll’s nicht liegen!
      Herzlche Grüße
      Julia

  11. Danke, für die ganzen, wichtigen Anmerkungen. Die Bluse steht auch auf meiner To-Do-Liste. Jetzt kann ich besser planen. LG Heike

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Heike,
      vielleicht machst Du wieder ganz andere Erfahrungen mit diesem Schnitt. Ich bin gespannt auf Dein Ergebnis.
      LG Julia

  12. Wie schön, dass du die Bluse zeigst! Den Schnitt finde ich auch toll, war aber eben wegen der Kurzgröße im Zweifel – daher profitiere ich gerade sehr von deinen Erfahrungen 😉
    Ich finde deine Stoffwahl sehr gut, das ist eine sehr schöne Sommerbluse geworden. Die Ausschnitte sind bei Burda immer mal wieder zu tief und auch Armausschnitte bei ähnlichen Schnitten musste ich schon enger nähen, damit man nicht links am Armloch in das Teil hinein und rechts wieder rausschauen kann… Aber ich finde, du hast das sehr, sehr gut hinbekommen. Schaut sehr edel aus.
    LG.
    Friedalene

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Friedalene,
      die Änderungen haben sch letztlich in Grenzen gehalten. Insgesamt fallen die Burda-Schnitte, wie ich finde, sehr groß aus. Von den Maßen her müsste mir eine 38 genau passen. Tatsächlich nähe ich die 36, weil die Sachen sonst zu weit sind. Das habe ich bei dieser Bluse mal wieder festgestellt. Aber besser zu weit als zu eng!
      LG Julia

  13. Eine ganz tolle Bluse und danke für die Hinweise bei der Anpssung. Mit 1,76 wird für mich wahrscheinlich ähnliches gelten. Den Schnitt habe ich bisher nicht, aber das wird sich ändern, denn das Top sieht richtig schön aus.
    Liebe Grüße, Julia

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Julia,
      Vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Wegen der Länge würde ich Dir empfehlen, das Vorderteil einfach nachzumessen und dann zu schauen, ob das lang genug ist. Und die Höhe des Abnähers kannst Du kontrollieren, indem Du das Schnittmuster vorher „anprobierst“.
      LG Julia

  14. Dein dünner Leinenstoff passt ausgezeichnet zu der Bluse, finde ich.

    • … hoppla, zu schnell auf „abschicken“ geklickt.
      Dadurch wirkt sie nicht so mädchenhaft, wollte ich noch sagen 🙂
      Nach deiner Beschreibung hört sich der Schnitt sehr schräg an: Kurzgröße, aber trotzdem zu weit und zu lang? Mir war der Schnitt auch aufgefallen, aber wahrscheinlich lasse ich das dann lieber und nehme Bewährtes. LG Christa

      • piek&fein piek&fein

        Hallo Christa,
        ich wollte mit diesem Post auf keinen Fall abschrecken, diese Bluse zu nähen! Da ich normalerweise keine Kurzgrößen nähe und mich damit nicht auskenne, habe ich mir die Burda-Maßtabelle einmal angesehen und festgestellt, dass von meinen Maßen her die Kurzgröße „19“ passen müsste (mal abgesehen von der Länge). Es hat sich dann aber für mich gezeigt, dass die „18“ passender gewesen wäre. Die Burdaschnitte fallen halt insgesamt eher groß aus. Das gilt anscheinend auch für die Kurzgrößen. Aber enger machen geht ja immer – anders herum wird’s unter Umständen schwierig 😉 Wenn Du unsicher bist, versuche es doch einfach mit einem Probestoff.
        LG Julia

  15. Was für eine schöne Bluse!!! Ich werde gleich Blättern denn sie ist mir in der Zeitschrift nicht so aufgefallen.

    Vielen Dank für Deine ausführliche Beschreibung, das hilft enorm wenn man sie auch umsetzen möchte.

    Ganz liebe Grüße Katharina

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Katharina,
      dann viel Spaß beim Nähen!
      Herzliche Grüße
      Julia

  16. Die Bluse sieht toll aus.
    Ich habe sie auch genäht und mit dem Stoff nicht darauf geachtet, aber es geht gerade so.
    Hat Potential und würde sie auch mal aus Viscosejersey versuchen. vielleicht.
    lg monika

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Monika,
      ich glaube, dass einige in die „Stoff-Falle“ tappen werden. Der Hinweis hätte meiner Ansicht nach auch deutlicher ausfallen können. Vielleicht nähe ich sie auch noch mal aus einem fließenden Stoff.
      LG Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.