Zum Inhalt springen

Finale beim Weihnachtskleid Sew Along 2018

Alle Jahre wieder nähen wir beim Me Made Mittwoch unsere Weihnachtsoutfits. In diesem Jahr ist meine Wahl auf ein japanisch inspiriertes Kleid mit Tüllkragen und einem Überrock aus Tüll gefallen.

Logo für den WKSA 2018

Ballerina, Barbie & Co.

Wie ich im Laufe des Sew Along durch Eure Kommentare gelernt habe, gibt es zum Material “Tüll” diverse Assoziationen, die vom zuckersüßen Tutu bis hin zum kitschigen Barbie-Röckchen reichen. Dass es jenseits des Barbie-Looks oder der bombastischen Haute Couture Rauschekleider auch noch tragbare Tüll-Varianten gibt, hat mir das Nähbuch “Simply Sewn” von Michiyo Ito gezeigt. Hieraus habe ich drei Teile genäht:

  • Modell 30: Cocktail-Kleid mit U-Boot-Ausschnitt
  • Modell 31: Tüll-Überrock
  • Modell 4: Bolero-Cardigan

Savoir-faire: Tüll

Die spannendste Herausforderung an diesem Nähprojekt war für mich der Tüll. Der Kleiderschnitt selbst ist total simpel: das ausgestellte Vorder- und Rückenteil aus schwarzem Woll-Georgette waren schnell zusammengenäht und mit dem Futter verstürzt. Auf die (extrem hoch angesetzten) Brustabnäher habe ich verzichtet. In der Länge habe ich einige Zentimeter dazugegeben – ansonsten fiel der japanische Schnitt größer aus als gedacht. Die Armlöcher würde ich beim nächsten Mal sogar etwas kleiner machen.

Die Tüllverarbeitung erinnerte mich an das Nähen einer flutschigen Seide. Der sehr dünne Stoff rutschte unter der Maschine leicht weg. Beim Kragen mussten reichlich Stecknadeln dabei helfen, die fünf Lagen Netzgewebe in Reih und Glied zu halten. Ich habe die Tüllstreifen mit einem großen Stich mittig aufeinandergenäht, den Faden zum Kräuseln eingezogen und dann mit Stichlänge 2,5 den eingekräuselten Kragen auf dem Kleid fixiert.

Nähdetail: grüner Tüllkragen am Halsausschnitt

Zum Schneiden von Tüll eignet sich am besten ein Rollschneider. Mit der Schere ist es mir jedenfalls nicht gelungen, einen perfekten Schnitt hinzubekommen. Beim Rock, der aus zwei Lagen Tüll besteht, habe ich die eingerollte Webkante als Saumabschluss gelassen. Wie findet Ihr eigentlich die Länge? Könnte der Tüllrock etwas kürzer ausfallen?

Um den Rock einzukräuseln habe ich ein dünnes Gummiband mit Spannung auf den Tüll genäht. In der Buchvorlage fällt die Kräuselung noch deutlich stärker aus. Mir reicht das aber so.

Tragevariationen

Was mir an diesem Outfit besonders gut gefällt sind die vielen Tragemöglichkeiten: Man kann das Kleid ohne Tüll als “Kleines Schwarzes” tragen. Der Tüllrock kann je nach Laune als Über- oder Unterrock getragen werden. Und mit dem Cardigan aus Glitzerstrick ergibt sich wieder ein anderer Look.

A propos Cardigan: Wie ich schon berichtet hatte, ist das Cardigan-Schnittmuster sehr simpel. Dafür trägt es sich erstaunlich gut. Bei meinem Weihnachtsoutfit hat sich allerdings gezeigt, dass ich besser einen dickeren Stoff für das Jäckchen gewählt hätte. Der gekräuselte Tüllkragen trägt unter dem dünnen Strickstoff nämlich ordentlich auf.

Eine weitere Überraschung gab es beim Fotoshooting mit meinen Schuhen: Ich hatte ein paar sehr schicke silberfarbene Pumps ausgesucht, die auf den Fotos aber gold aussahen. Da war er dann doch wieder, der Barbie-Look! Also habe ich die silbernen gegen schwarze Schuhe eingetauscht. Aber nur fürs Foto.

Ich wünsche Euch allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!  Weiter geht’s hier am 2. Januar …

Herzliche Grüße

Eure Julia

verlinkt bei Me Made Mittwoch, Münsterblogs

46 Kommentare

  1. Ina Ina

    Hammer-Outfit! Ich war so gespannt, wie das mit dem Tüllrock funktioniert und finde die Variante als Unterrock perfekt. Den Tüllakzent am Halsausschnitt ist ganz zauberhaft und wunderbar stimmig. Danke auch für die ausführliche Beschreibung Deiner Erfahrungen mit Tüll – bei mir bisher ein unbekannter Stoff.
    Liebe Grüße und einen guten Start ins neue Jahr – wir sehen uns 🙂
    Ina

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Ina,
      auch Dir ein gutes Jahr 2019!
      LG Julia

  2. Oh, toll ist das geworden! Hat nix vom Servierfräulein 🙂 Mir gefällt die Variante mit dem Tüllrock als Unterrock am besten. Echt schön! LG, Tanja

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Tanja,
      da bin ich aber froh, dass ich dem “Servierfräulein-Image” doch noch entkommen bin. 😉
      Liebe Grüße und ein gutes neues Jahr!
      Julia

  3. Die Tüll-Umrahmung des Halsausschnitts gefällt mir besonders gut.
    LG
    Siebensachen

    • piek&fein piek&fein

      Danke, ich habe auch schon überlegt, ob man so einen Kragen nicht auch bei anderen Teilen annähen kann.
      LG Julia

  4. Ein wunderbares Outfit, das Kleid mit und ohne Tüllrock und mit Cardigan sehen einfach klasse aus. Das ist dir alles sehr gut gelungen und absolut stimmig.
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    LG Silke

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Silke,
      auch Dir alles Gute zum Neuen Jahr! Danke für Deinen Kommentar und liebe Grüße, Julia

  5. Mit Tüll-Überrock sieht das aber sehr couturig (wie Burda es immer so gerne nennt) aus! Toll!
    Für weniger kunstbegeistertes Publikum (oder auch sonst) macht sich der Tüllrock auch echt gut als Unterrock.
    Das Outfit gefällt mir sehr gut an Dir!

    • piek&fein piek&fein

      Ich bin froh, dass hier mal jemand für den Tüll-Überrock votiert! Das ist nämlich auch meine bevorzugte Variante.
      Ich wünsche Dir ein glückliches und kreatives Jahr! LG Julia

  6. Ich mag Tüll sehr und dein Outfit ist supertoll!!!! Ich mag alle Varianten, würde aber den Tüllrock etwas kürzen.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Sabine,
      vielen Dank! Mit der Länge überlege ich noch …
      Herzliche Grüße
      Julia

  7. Ich bin total hin und weg von dem Tüll-Kragen. Der ist ein ganz besonderer Hingucker.
    Der Tüllrock gefällt mir drunter ein bisschen Besser als drüber.
    Und der Cardi sieht echt super gemütlich aus.
    Ein gelungenes Outfit.
    Viele Grüße & guten Rutsch ins Neue Jahr
    Elke

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Elke,
      Dankeschön und ein gutes (Näh)Jahr!
      Beste Grüße
      Julia

  8. Du siehst bezaubernd aus, so hübsch dein Outfit. Besonders in den Rüschenkragen bin ich verliebt.

    LG, Heike

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Heike,
      danke und ein gutes Neues Jahr!!
      Herzliche Grüße
      Julia

  9. wow. mal ganz anders irgendwie. aber schick!!
    ich glaube, am besten gefällt mir das Kleid nur allein oder mit dem Tüll als Unterrock.

    ich glaube, der Tüll am Kragen würde bei jedem Stoff auftragen, also einfach darüber hinwegsehen!

    LG
    sjoe

    • piek&fein piek&fein

      Hallo sjoe,
      Du hast Recht, der Kragen steht so sehr ab, dass wohl auch ein dickerer Jackenstoff nichts ändern würde. Das sind die “Kleinigkeiten”, die in den Nähbüchern nicht gezeigt werden.
      Viele Grüße
      Julia

  10. Bele Bele

    Eine wunderbare Kombination, die sowohl von den Materialien, den Farben und dem Zusammenspiel der Schnitte an dir gut funktioniert. Ich würde sie auch gerne in meinem Kleiderschrank haben.
    Interessant finde ich den für mich unterschiedlichen Eindruck bei der Länge des Tüllrocks: Drüber getragen hätte ich ihn vermutlich gekürzt, drunter finde ich die Länge stimmig. Aber letztendlich kann man das nur in der Bewegung entscheiden, vermute ich.
    Vielen Dank für die fortwährende Inspiration, die ich auf deinem Blog finde!
    Liebe Grüße und die besten Wünsche für 2019,
    Bele

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Bele,
      Du hast vollkommen Recht mit den unterschiedlichen Rocklängen: den Unterrock habe ich auf Taillenhöhe gebunden. Bei der drüber getragenen Variante habe ich das Samtband eher auf Hüfthöhe gebunden, dadurch fällt er länger.
      Auch Dir alles Gute für 2019!
      LG Julia

  11. Sehr sehr schön alle drei Teile. Mein Favorit ist der Tüllrock unter dem Kleid mit Jäckchen, Viel Spaß beim Tragen.

    LG Carola

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Carola,
      toll, dass Du im neuen MeMadeMittwoch-Team mitwirken wirst! Vielen Dank für dafür!
      LG Julia

  12. Ein echt cooler look! Eine schöne Farbkombination. Drunter wie drüber – sehr interessant!. Toll, bei Deinem Weihnachtsoutfit war auch ich sehr gespannt. Ist Dir sehr gut gelungen.
    Viele Grüsse, heike

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Heike,
      Dankeschön und liebe Grüße,
      Julia

  13. Ein absoluter Hingucker, ein ganz tolles Kleid. Mir gefällt besonders die Variante mit dem Tüllrock unter dem Kleid. Ganz wunderbar.

    liebe Grüße
    Gabi

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Gabi,
      die Variante mit dem Unterrock hat sich hier ja total durchgesetzt. Danke für Deinen netten Kommentar und herzliche Grüße, Julia

  14. Ich war schon so gespannt auf Deine Fotos an der Frau! Hat sich gelohnt das Warten einfach umwerfend schaust Du aus! Ganz ganz toll! zart und doch vollständig kommt Dein Ensemble rüber, raffiniert und dennoch mit schlichter Eleganz, da ist Dir wirklich ein ganz wundervolles Outfit gelungen! Der Rock unterm Kleid oder das Kleid solo – das gefällt mir ganz besonders gut! Vielleicht kann man den Tüllrock tatsächlich noch etwas kürzen, aber auch in dieser Länge schaust Du einfach umwerfend aus! LG Kuestensocke

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Frau Kuestensocke,
      ich habe Deinen Rat befolgt und mir eine Fotowand zum Runterziehen gekauft. Die hat sich bei dem ärmellosen Weihnachtskleid schon ganz gut bewährt.
      LG Julia

  15. Wow, definitv das schärfste Outfit beim Weihnachtskleid-Defilee. Klasse! LG Christiane

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Christiane,
      oh merci! Die vielen tollen Weihnachtskleid-Kreationen werde ich mir gleich mal anschauen. Bin vor lauter Feiern noch gar nicht dazu gekommen.
      Liebe Grüße
      Julia

  16. Sylvia Sylvia

    Aber Hallo, mit der Kombination hast du bewiesen, dass Tüll auch cool ist. Ich bin begeistert.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Sylvia,
      ich habe die Sachen heute eingeweiht und mich ganz gut damit gefühlt.
      Beste Grüße
      Julia

  17. Ein sehr schickes und ungewöhnliches Outfit! Auf die Variante mit dem Tüllunterrock wäre ich nie gekommen. Sie gefällt mir aber richtig gut. Das ganze Ensemble macht richtig was her. Insgesamt ganz schlicht, aber die kleinen Extras – hier ein bisschen Glitzer, da etwas Tüll – machen ein wunderbar festliches Outfit draus. Absolut gelungen.

    LG Doro

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Doro,
      ja die Idee finde ich auch klasse. Eigentlich total simpel und auch leicht zu nähen. Genau die richtige Mischung für ein Weihnachtskleid.
      Liebe Grüße
      Julia

  18. Die jetzt gewählten Schuhe passen jedenfalls hervorragend. Ich wäre nie auf die Idee verfallen, Tüll zu vernähen, finde die Kombination aber sehr spannend. Vor allem als Unterrock gefällt es mir. LG Anke

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Anke,
      die schwarzen Schuhe passen auch ganz gut, sie sind nur nicht so festlich. Wenn man den Tüll als Unterrock trägt. wird die Schleife übrigens hinten gebunden. Das muss ich dann nich mal testen. Heute hatte ich den Rock drübergetragen. Aber das ist ja gerade das Schöne. dass man so viele Möglichkeiten hat.
      LG Julia

  19. Hach, du bist echt cool! Das ist einfach toll, ich mag den Rock drunter wie drüber, und bin ganz verzaubert!!! Treffer 100 Pnkte, sehr Festlich!!! Hätte ich auch gerne in meinem Schrank… LG Sarah

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Sarah,
      da Du ja wunderbar nähen kannst, dürfte das wohl ein Kinderspiel für Dich sein … 😉
      Danke und ganz herzliche Grüße, Julia

  20. Auf dein interessantes Weihnachtsoutfit war ich schon sehr gespannt und finde es richtig toll an dir, wobei mir die Version mit Tüllrock drunter auch am besten gefällt; dezent und doch besonders.
    LG und einen schönen Restfeiertag wünscht Susanne

    • piek&fein piek&fein

      Hallo liebe Susanne,
      vielen Dank und auch Dir noch einen schönen Weihnachtsabend!
      Herzliche Grüße
      Julia

  21. Alex Alex

    Grandios!

    • piek&fein piek&fein

      Dankeschön!!!

  22. Das ist wirklich ein wunderschönes Ensemble! Am besten gefällt mir die Version mit dem Tüll als Unterrock und dem Cardigan. Sehr schick! Und der Cardigan-Schnitt ist interessant- vom Schnittmuster her hätte ich gedacht, daß er nicht gut sitzen kann, aber Dein Beispiel zeigt daß es funktioniert. Ganz toll geworden!
    LG Barbara

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Barbara,
      ich bin mir auch nicht sicher, ob der Cardigan mit jedem Stoff so gut funktioniert. Er sollte vielleicht nicht zu rutschig und auch nicht zu dick sein.
      Beste Grüße
      Julia

  23. Sybille Sybille

    Das ist gamz großes Kino meine Liebe!
    LG Sybille

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Sybille,
      ein bisschen Kino darf’s ja ruhig sein … ;-)))
      Herzliche Grüße
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wenn du dieses Website nutzt, erklärst du dih mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen