Zum Inhalt springen

Gestreiftes Hemdblusenkleid (Simplicity)

Passend zum schönen Wetter ist mein Hemdblusenkleid aus einem leichten, blau-weiß gestreiften Baumwollstoff fertig geworden. Das Schnittmuster ist von Simplicity (G7042).

Schnittmuster-Varianten

Das Schnittmuster kann in unterschiedlichen Varianten genäht werden: mit Hemd- oder Stehkragen, mit Manschetten- oder Rüschenärmeln, mit Cutouts, Seitenschlitzen, Schleife und in unterschiedlichen Längen.

Technische Zeichnungen des Simplicity Schnittmusters

Der Schnitt bietet insgesamt fünf Varianten – ich selbst habe einen Mix aus Modell A und B genäht und noch einige Details ergänzt, nämlich die aufgesetzten Taschen, den abgerundeten Saum mit Schlitzen und den schmalen Gürtel.

Lockere Passform

Aufgrund der Maßtabelle habe ich in Größe 40 genäht, also zwei Nummern größer als sonst. Bei der ersten Anprobe kam mir das Kleid sehr weit vor. Ich habe mir noch einmal die Schnittmusterteile angeschaut und festgestellt, dass die Nahtzugaben im Schnitt enthalten sind. Ich hatte alles mit 1,5 cm Zugabe zugeschnitten. Tja, dumm gelaufen – aber lieber zu groß als zu klein! Bei der nächsten Anprobe sah dann alles schon ganz anders aus, an den Hüften habe ich sogar wieder etwas Weite dazu gegeben.

Insgesamt sitzt das Kleid bequem und locker, was bei einem luftigen Sommerkleid ja auch so sein soll. Ohne Gürtel würde ich dieses Kleid nicht tragen wollen, denn durch die Falte im Rücken fällt es hinten recht weit.

Die rückwärtige Passe habe ich übrigens – anders als im Schnitt angegeben – doppelt zugeschnitten. Das Innenleben sieht mit einer gefütterten Passe einfach schöner aus.

Hausfrauen-Alarm

Insgesamt hat mich dieses schlichte Hemdblusenkleid länger beschäftigt als gedacht. Das liegt daran, dass ich einige Möglichkeiten ausprobiert habe: Zunächst hatte das Kleid gar keine Taschen. Dann habe ich zwei mittelgroße Taschen mit spitzen Klappen aufgenäht, um mich dann doch für XL-Taschen mit Kellerfalte und rechteckigen Klappen zu entscheiden. Den Saum hatte ich im ersten Anlauf gerade abgesteppt. Das ging mir dann doch zu sehr in Richtung “Hausfrauen-Look”, so dass ich den Saum abgerundet und Schlitze in der Seitennaht verarbeitet habe. Solche kleinen Details können die Optik total verändern, wie ich finde.

An den Ärmeln habe ich ebenfalls verschiendene Lösungen ausprobiert. Znächst habe ich – wie in Modell A vorgesehen – lange Ärmel mit Manschetten und Ärmelschlitzen genäht. Da der Ärmel aber ohnehin hochgekrempelt wird, habe ich die Manschetten wieder abgeschnitten, da sich unter dem Riegel sonst zu viel Stoff knubbelt.

Den schmalen Stoffgürtel habe ich aus einem weißen Blusenstoff genäht, weil ich von dem gestreiften nicht genug hatte. Mit einem Ledergürtel getragen kann man wieder eine ganz andere Wirkung erzielen.

blau weiß-gestreiftes Hemdblusenkleid

Noch ein Wort zu den Knöpfen: Bei insgesamt 16 Knopflöchern hat sich die Knopflochautomatik meiner PFAFF wieder sehr bewährt.

Mit dem Endergebnis bin ich sehr zufrieden! Die Freude ist nur dadurch getrübt, dass ich unfallbedingt meine linke linke Hand gerade nur sehr eingeschränkt benutzen kann. 🙁 Das wird hoffentlich wieder.

Liebe Grüße, bleibt gesund!

Eure Julia

Verlinkt bei: SewLaLa, MeMadeMittwoch, Münsterblogs

32 Kommentare

  1. Ina Ina

    Sehr gelungen! Ich bin im vergangenen Jahr genau an der Hausfrauenoptik gescheitert und habe mein Kleid zu einer Bluse verkürzt. Du hast die richtigen Details geändert und so ein schickes Teil genäht. Der Stoff ist ein Träumchen. Viel Spaß beim Tragen.
    LG von Ina

  2. Boah das klingt nach Mega viel Aufwand! Das Ergebnis ist aber echt sehenswert. Ich würde gerne auch eine Variante mit dem dunklen Gürtel sehen!
    Lg
    Marta

  3. Was für ein schönes Kleid, um das ich Dich bei dem Wetter absolut beneide. Sieht mit all Deinen Änderungen und Extras wirklich nicht mehr nach Hausfrauen-Look, sondern ziemlich lässig aus. Toll, was Du aus dem Schnitt herausgeholt hast. Gute Besserung & Liebe Grüße, Manuela

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Manuela,
      das Kleid trägt sich sehr unkompliziert, ohne Unterkleid oder sonstiges. Das schätze ich im Sommer sehr.
      LG Julia

  4. Deine kleinen Veränderungen bringen genügend Pfiff mit, so dass dein Kleid schön modern aussieht.
    Hoffentlich kannst du bald wieder uneingeschränkt nähen, gute Besserung.

    LG, Heike

  5. Dein Hemdblusenkleid gefällt mir sehr gut, ich muss mir auch noch eine Sommervariante nähen.
    Liebe Grüsse
    Angy

  6. Zum Glück weißt du so gut, was du verändern musst, damit so ein Hemdblusenkleid einfach nur cool rüberkommt! Sehr schön gesylt auch mit den sneakers. Mir gefällt es total gut! LG Sarah

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Sarah,
      freut mich, dass Dir meine Version gefällt!
      Liebe Grüße
      Julia

  7. Genau deshalb traue ich mich nicht an ein Hemdblusenkleid. Ich habe Angst, dass ich am Ende den Hausfrauenlook umsetzen würde. Entsprechend freue mich über jedes Schnittmuster was ich zu sehen bekomme. Dein Hemdblusenkleid ist mega gelungen, nix von Hausfrauen (Kittel). Alle kleinen und mittelkleinen Details machen es besonders und in Verbindung mit deinem schönen Stoff von moods ein Träumchen. Vielleicht fehlt mir bislang der perfekte Stoff… vllt finde ich ihn im Herbst bei moods 😉
    L.G. Birgit

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Birgit,
      bei MOOD findest Du bestimmt mehr als einen Stoff! Ich werde im Sommer die Gelegenheit haben, mir die Filiale in L.A. anzuschauen. Bin sehr gespannt, ob das Geschäft auch so eine enorme Auswahl bietet.
      LG Julia

  8. Liebe Julia, gute Besserung für deine Hand. Das Kleid finde ich sehr gelungen. Der Grad zwischen Kittelschürze und modernem Look ist schmal, aber du hast mit deinen Änderungen ein richtig cooles Teil geschaffen.
    LG Julia

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Julia,
      ja ich bin selbst überrascht, was schon eine veränderte Saumlinie ausmacht!
      LG Julia

  9. WOW! Dein Kleid ist wirklich sehr cool! Eine sehr gute Idee, die Saumlinie zu verändern, solche Details machen wirklich eine Menge aus.
    Liebe Grüße und schnelle Genesung
    Marlene

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Marlene,
      vielen Dank und lieben Gruß
      Julia

  10. Das Kleid ist das schönste Stück, das ich bis jetzt hier gesehen habe. Und es ist so toll, weil du diese besonderen Taschen aufgesetzt hast. Ein wirkliches Designerstück. Mit den Klappen quergestreift, gerade der weiße Bindegürtel, super! LG Anja

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Anja,
      oh vielen Dank! Der weiße Gürtel war ja mehr eine Notlösung …
      Beste Grüße
      Julia

  11. Super schönes Kleid! Da hast du dem Schnitt Deinen eigenen Stempel aufgedrückt mit den schönen Taschen und der geänderten Saumlinie. Steht Dir prima und gerade bei den spontan heißen Tage ist so ein Kleid wundervoll! Sehr schön der Gürtel mit dem kleinen Hauch vom Streifenstoff – da sieht man die Könnerin! LG Kuestensocke

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Frau Kuestensocke
      für einen kleinen Paspel am Gürtel hatte ich gerade noch genug Stoff. Du hast ja wirklich Adleraugen … 🙂
      LG Julia

  12. Hui. Viel Aufwand, der sich aber sehr gelohnt hat. Ich konnte mir bei allem was du beschrieben hast (erst genäht und doch wieder geändert) sehr gut vorstellen wie es ausgesehen hat, und wie viel besser es jetzt aussieht. Danke für den ausführlichen Bericht. Und toll, dass du soviel Geduld mit dem Kleid hattest.
    Viele Grüße, Melanie

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Melanie,
      die Zeit nehme ich mir gerne, da ich genau weiß, dass ich das Kleidungsstück nicht trage, wenn’s mir nicht 100 Prozent gefällt.
      Herzliche Grüße
      Julia

  13. Ach, vergessen. Gute Besserung.

    • piek&fein piek&fein

      Besten Dank!!

  14. Sehr schön dein neues Kleid. Die von dir gewälten Varianten leuchten mir ein. Die großen Brusttaschen passen gut zu dir. Schöner Gruß Mema

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Mema,
      die Brusttaschen hätten natürlich auch etwas kleiner ausfallen können. Darunter sind allerdings lange Brustabnäher und die finde ich (für mich) nicht besonders kleidsam. 🙂
      Beste Grüße
      Julia

  15. Wie gewohnt bei dir ein Top-Ergebnis und die investierte Zeit in die Details hat sich gelohnt; sehrsehr schickes, modernes Hemdblusenkleid.
    LG von Susanne

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Susanne,
      ich finde auch, dass sich der Aufwand gelohnt hat. Als Hobbynäher haben wir ja auch keinen Zeitdruck.
      Herzliche Grüße
      Julia

  16. Miriam Miriam

    Liebe Julia,
    das Kleid steht dir super. Da ist das Wetter im Moment genau richtig. Ich hoffe, deine Hand ist schnell wieder in Ordnung.
    Liebe Grüße, Miriam

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Miriam,
      ich bin jedenfalls fest entschlossen, nächste Woche wieder zum Nähkurs zu kommen!
      LG Julia

  17. Ein sehr schönes Modell, daß Dich gut kleidet, ist Dir hier gelungen,
    Es gefällt mir.
    Der Grat zwischen “Hausbacken” und “cool” ist manchmal schmal…ich verstehe, was Du meinst.
    LG
    Susan

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Susan,
      ich überlege gerade, ob ich die “hausbackene” Version auch mal hätte fotografieren sollen …
      LG Julia

  18. Ich finde die XL-Taschen einen besonderen Hingucker. Eigentlich stehe ich da nicht so drauf. Aufgesetzte Taschen haben immer etwas von Workwear. Aber hier finde, dass sie das i-Tüpfelchen sind bei deinem tollen Kleid. Und der Stoff sieht toll aus, Was ist das für Material?

    LG Anke

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Anke,
      der Stoff ist aus Baumwolle. Ganz leicht und im Sommer angenehm zu tragen.
      LG Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wenn du dieses Website nutzt, erklärst du dih mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen