Zum Inhalt springen

La Maison Victor (5/2019) rauf und runter genäht

Beim Durchblättern der La Maison Victor vor einigen Wochen sind mir gleich mehrere Modelle ins Auge gefallen:

  • Mantel “Linna”
  • Kleid “Silia”
  • Hose “Metta”

Zum heutigen MeMadeMittwoch möchte ich die drei Teile gerne vorstellen. Sie lassen sich übrigens wunderbar kombinieren!

Herbstmantel Linna und Kleid Silia (La Maison Victor 5-2019)

Herbstmantel “Linna”

Zuerst habe ich den Mantel “Linna” genäht. Denn für dieses Projekt hatte ich bereits einen karierten Wollstoff zuhause liegen, der nur auf einen passenden Schnitt gewartet hat. Mein Stoff ist nicht sehr dick, so dass ich eher von einem Herbstmantel als von einem Wintermantel sprechen würde. Im Heft wird ein “mittelschwerer” Wollstoff empfohlen.

Herbstmantel Linna mit Paspelknopfloch

Der Mantel wirkt insbesondere durch seine Länge und den Schalkragen. Ob man ihn nur mit einem sichtbaren Knopf (und zwei Druckknöpfen) oder mit mehreren Knöpfen verarbeitet, ist reine Geschmacksache. Ich habe es bei dem einen Knopf belassen – wie im Heft gezeigt. Ein Paspelknopfloch sollte es bei einem Wollmantel schon sein – ist jedenfalls meine Meinung. Es sieht einfach hochwertiger aus als ein Maschinenknopfloch und ist mit etwas Übung ja auch nicht schwer zu nähen.

Taschenbeutel Mantel Linna, La Maison Victor

Die Taschen liegen in der Seitennaht. Ich habe die Taschenbeutel einfach an das Vorder-  bzw. Rückenteil angeschnitten. Damit der Beutel zwischen dem Mantel- und Futterstoff nicht lose herumhängt, nähe ich ihn gerne mit einem Stoffstreifen am vorderen Beleg fest. Hier muss man nur darauf achten, die Naht des Stoffstreifens nicht unmittelbar am Rand des Belegs zu fixieren, weil später ja auch noch das Futter angenäht wird.

Die Naht im Rücken habe ich mir übrigens gespart, weil sie bei einem Karostoff nicht unbedingt von Vorteil ist.

Insgesamt war dieses Nähprojekt sehr leicht umzusetzen. Der Mantel fällt wie gesagt sehr lang aus, hat eine legere Passform und musste bei mir nur an den Ärmeln leicht verlängert werden.

Kleid Silia

Das Kleid mit der Knotenoptik habe ich gleich zwei Mal genäht: aus einem kuscheligen Sweatstoff und aus einem dünnen, gepunkteten Strickstoff. In jedem Fall sollte es elastische Ware sein.

Kleid Silia aus Strickstoff mit Punkten

Beim Rauskopieren des Schnittes ist mir wieder aufgefallen, wie unkomfortabel die Schnittbögen in der La Maison Victor (leider) sind. Zum Teil müssen die Schnittteile zusammengestückelt werden. Aus meiner Sicht ein echter Minuspunkt für diese Hefte.

Dafür entschädigt in diesem Fall der wirkungsvolle Schnitt. Bei den beiden Vorderteilen hat bei mir nicht alles hundert Prozent aufeinandergepasst. Wahrscheinlich lag das daran, dass ich in dem besagten Linienwirrwarr auf dem Schnittmusterbogen an irgendeiner Stelle daneben gelegen habe. Dem Endergebnis hat das allerdings keinen Abbruch getan. Ich finde die beiden Kleider wunderschön und ziehe sie gerne an. Sie haben eine bequeme Weite, an der ich nichts geändert habe. Nur beim Ärmel habe ich 15 cm (plus Nahtzugabe) aufgeschlagen, weil ich im Herbst/Winter nicht so gerne Dreiviertelärmel trage.

Kleid Silia aus Sweatstoff

Der “Knoten” im Vorderteil ist übrigens kein echter Knoten. Hier werden einfach die beiden Stoffzipfel von Teil A durch einen Schlitz in Teil B gezogen. Das ist alles! Mit anderen Worten: wenig Aufwand, große Wirkung!

Genäht habe ich das Vorderteil übrigens auf einem ganz kleinen Zickzackstick-Stich. Da hier an mehreren Stellen “auf den Punkt genau” genäht werden muss, können die Vorderteile nicht mit der Overlock-Maschine zusammengenäht, sondern nur versäubert werden.

Zum Schluss noch dieser Hinweis: auch wenn das Kleid einfach zu nähen ist, solltet Ihr beim Zuschneiden aufpassen, dass die asymmetrischen Vorderteile auf der rechten Stoffseite liegen. Ansonsten habt Ihr – wie auf Instagram vielfach zu sehen – den Knoten auf der falschen Seite …

Hose “Metta”

Wie der Mantel und das Kleid ist auch die Hose “Metta” leicht umzusetzen. Ich habe sie aus einem Wollgemisch genäht, das farblich genau zum Mantel passt und sich prima kombinieren lässt.

Die Hose hat weder Knopf noch Reißverschluss, sie wird durch ein Gummi im Bund gehalten. Das Gummidetail wiederholt sich am Hosensaum.

Meine ursprüngliche Idee war es, das Gummi nicht sichtbar anzunähen, sondern in einem Tunnel aus meinem karierten und farblich gut passenden Mantelstoff zu verstecken. Diese Idee habe ich verworfen, weil sich der Stoff mit dem eingezogenen Gummi zu sehr knubbelte. Also habe ich doch ein breites, weiches Gummi gekauft und bin mit dieser Lösung auch sehr zufrieden.

In punkto Tragekomfort ist die Hose sehr lässig zu tragen – fast wie eine Jogginghose. Die Hosenbeine erscheinen mir – insbesondere an den Waden – weiter als im Heft abgebildet. Weil ich keinen dehnbaren Stoff habe, kam es für mich aber nicht in Frage, das Teil enger zu machen. Im Sitzen rutschen die Hosenbeine nach oben, und dann wird die Hose an den Waden wieder zu eng. Wenn Ihr einen schmaleren Look haben wollt, solltet Ihr elastisches Material verwenden.

Liebe Grüße und danke an das MeMadeMittwoch-Team! 

Eure Julia

Verlinkt bei MeMadeMittwoch

26 Kommentare

  1. Ina Ina

    Endlich Zeit zum Kommentieren!Denn bewundert habe ich Hose und Mantel schon am Mittwoch: So gut, so stylisch, so genial – ich bin total begeistert. Und der Mantelstoff ist der Knaller.
    LG von Ina

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Ina,
      vielen Dank! Den Mantelstoff habe ich letztes Jahr in Kanada bei einem ausgewanderten Italiener gekauft. Wie ich das verstanden habe, kommt der Stoff auch aus Italien.
      LG Julia

  2. Deine tollen Teile habe ich ja schon bei Instagram gesehen. Alle sind sehr schön geworden.
    Hab den Schnitt vom Kleid auch kopiert und war ziemlich genervt, genau wie du.

    LG, Heike

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Heike,
      kann ich gut nachvollziehen. Ich finde die Schnittmuster-Drucke noch unübersichtlicher als bei Burda. Das Kopieren macht hier leider überhaupt keinen Spaß. 🙁
      LG Julia

  3. Schade, die LMV ist immer so schnell ausverkauft, ich glaube die Ausgabe habe ich nicht, aber ich schau gleich mal nach. Ich hätte die Schnitte wahrscheinlich wiedermal überblättert, aber bei dir sehen alle Teile ganz gant toll aus. Wahnsinn, wie fleißig du warst!!! LG Sarah

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Sarah,
      die Sachen sind wirklich sehr einfach zu nähen. Von meinem Gefühl her habe ich gar nicht so viel Zeit investiert.
      Lieben Gruß
      Julia

  4. Ich weiß gar nicht, welches Teil mir am besten gefällt! Da ist eine tolle Herbstkollektion entstanden und ich muss jetzt wahrscheinlich doch noch mal nach diesem Heft schauen …
    LG Malou

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Malou,
      es gibt in dem Heft auch eine Bluse, die ich ganz schön finde. Inzwischen ist ja schon wieder eine neue Ausgabe erschienen. Die werde ich mir allerdings nicht kaufen …
      LG Julia

  5. Wow, das Heft hat sich ja richtig gelohnt! Ich liebe es, wenn ich viele Sachen aus einer Zeitschrift nähen kann. Bei mir schlägt wahrscheinlich Burda 09/2019 den nächsten Rekord 🙂 Danke für die Detailfotos am Mantel, so lerne ich immer wieder was dazu. Das Kleid ist auch super und würde auch extrem gut zu meiner Bürogarderobe passen. Leider habe ich irgendwann aufgehört, die La Maison Hefte zu kaufen, weil ich ja jede Burda-Ausgabe besorge… Aber ich sehe schon ich werde wieder damit anfangen 😉 Die Hose mit den Gummiabschlüssen ist auch total trendy und gefällt mir sehr gut!
    Liebe Grüße
    Juli

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Juli,
      die Burda 9/2019 steht bei mir auch hoch im Kurs! Allerdings schaue ich in alle Hefte – egal ob Burda oder LMV – erst rein, bevor ich sie kaufe. Die “Ausbeute” an interessanten Schnitten ist doch sehr unterschiedlich verteilt. Dieses Mal hat sich die Investition wirklich gelohnt!
      Danke für Deinen Kommentar und liebe Grüße
      Julia

  6. Dieses Heft macht sich für Dich auf alle Fälle bezahlt. Eine tolle Kollektion hast Du Dir da genäht. Ich musste schon oft an Dich denken, wenn ich wieder einmal meine Ärmel kürzen muss 🙂
    LG Mirella

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Mirella,
      tja, Ärmelverlängerungen sind für mich ein Dauerthema und mit ein Grund für mein Nähhobby!
      Lieben Gruß
      Julia

  7. Die Matel, Hosen, Shirt-Kombination gefält mir am besten. Das ist so richtig schön stimmig.
    Als Einzelteil gefällt mir das blaue Kleid am besten. Da kommt der Knoten super zur Geltung und sieht sehr raffineirt aus.
    Viele Grüße Miriam

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Miriam,
      dieses Kleid habe ich inzwischen auch oft und gerne getragen.
      Herzlichen Gruß
      Julia

  8. tolle Kollektion! Ich habe auch ein absolutes Lieblingsheft bei der LMV, wo ich bereits drei Teile realisiert habe, die anderen hingegen liegen unangepasst im Regal 😁
    Die Hose gefällt mir besonders gut!
    Lg
    Marta.Seweryna

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Marta,
      letztlich ist das bei den genähten Sachen nicht anders als bei den gekauften: man hat so seine Lieblingsteile. Das eine oder andere Ufo liegt bei mir auch noch rum …
      LG Julia

  9. 4 unglaublich tolle Kleidungsstücke. Da hat sich der Kauf der Zeitschrift mal mehr als gelohnt.
    Der Mantel gefällt mir besonders gut.
    Viele Grüße Elke

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Elke,
      vielen Dank und herzlichen Gruß
      Julia

  10. Ja, die Ausgabe der LMV war wirklich sehr gelungen. Der Mantel steht auch auf meiner Liste. Schön, eine so gelungene Umsetzung davon zu sehen. Tolle Stoffwahl! Sieht klasse aus. LG Manuela

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Manuela,
      dann bin ich sehr gespannt auf Deinen Mantel!
      LG Julia

  11. Wow gleich eine ganz Kollektion wird hier vorgestellt! Mantel mit Hose und Shirt finde ich umwerfend schön! Das passt so gut zusammen, ich bin restlos begeistert. LG Kuestensocke

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Frau Kuestensocke,
      danke und ganz lieben Gruß in den Norden!
      Julia

  12. Drei Schnitte aus einem Heft umgesetzt und einen davon sogar noch in doppelter Ausführung, da hat sich der Kauf alle mal gelohnt.
    Wie bei dir gewohnt, gelungene Nähergebnisse aus tollen Stoffen..
    Viel Freude beim Tragen deiner kleinen Kollektion wünscht Susanne

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Susanne,
      mich juckt es sogar in den Fingern, noch ein drittes Kleid zu nähen. 😉
      Beste Grüße
      Julia

  13. Hach, wie immer genial. Ich mag deine Garderobe sehr. Nach deiner Veröffentlichung bei Insta musste ich direkt checken, ob ich nicht zufällig auch die LMV 5/2019 gekauft habe :)) Hab ich 🙂
    L.G. Birgit

    • piek&fein piek&fein

      Hallo liebe Birgit,
      dann bin ich gespannt, ob Du auch ein Modell daraus nähst.
      LG Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wenn du dieses Website nutzt, erklärst du dih mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen