Zum Inhalt springen

Weihnachtskleid mal anders #WKSA20

Wahrscheinlich geht es Euch genau so wie mir: Durch das Nähhobby lässt sich diese nicht besonders schöne Coronazeit doch etwas besser ertragen!

So habe ich mich über die Ankündigung des Weihnachtskleid Sew Alongs sehr gefreut, obwohl ich zwischen dem Sofaoutfit und dem schicken Partykleid, das in diesem Jahr aber sicher nicht mehr getragen wird, hin und hergerissen bin.

Konkret habe ich diese Ideen:

Jumpsuit, zweiter Anlauf (Burdastyle 4/2009)

Den Jumpsuit aus einer alten Burda (4/2009) wollte ich schon beim Weihnachtskleid Sew Along 2019 nähen. Leider wurde nichts daraus, weil mich mein anderes Projekt – ein langes Kleid aus den Nähtrends – sehr in Beschlag genommen hatte.

Das Schnittmuster und ein passender grauer Wolljacquard (von Idee Creativ, Berlin) für den Jumpsuit liegen also schon seit einem Jahr bereit. Da es sich um ein sehr gemütliches Kleidungsstück handelt, ist es für Weihnachten 2020 wie geschaffen.

Den Schnitt habe ich diesen Sommer bereits ausprobiert und war sehr zufrieden. Die Wintervariante würde ich mit langen Ärmeln und eventuell mit einem anderen Kragen nähen.

Passende Zutaten habe ich auch parat, so dass ich mit diesem Projekt gleich loslegen könnte.

Nähzutaten für den Overall: Reißverschlüsse, Gummiband und eine Auswahl an Gürtelschnallen

Das karierte Gummiband könnte ein schöner Gürtel werden. Eine Auswahl an Gürtelschnallen fand ich vorgestern auf einer Musterkarte beim Stoffschrottplatz. Ebenso zwei dekorative Reißverschlüsse für die Brusttaschen.

Reizen würde mich allerdings auch ein Weihnachtskleid:

RIANI-Kleid (Burdastyle 12/2020)

Habt Ihr das Master-Piece in der aktuellen Burdastyle gesehen?

Schnittmuster aus der Burdfastyle 12/2020
Bildnachweis: Burdastyle 12/2020

Das schwarze Hemdblusenkleid von RIANI mit Ärmeln und Passe aus Spitze trifft genau meinen Geschmack! Schlicht und trotzdem sehr schick.

Statt der Spitze würde ich einen schwarzen Ausbrennerstoff nehmen, den ich vor einiger Zeit bei MOOD fand.

transparenter schwarzer Stoff mit schwarzen Kreisen

Stay at home and sew!

Ideen sind also reichlich vorhanden. Ich denke, dass ich mit dem Jumpsuit starten werde. Und der Rest – mal sehen … Solange wir uns darüber Gedanken machen können, was wir Weihnachten anziehen wollen, geht’s uns wohl ziemlich gut. Das Motto von Ina zum Start des #WKSA2020, “Stay at home and sew”, werde ich auf den Fall beherzigen.

Dank an das MeMadeMittwoch Team für dieses schöne Event auch in diesem Jahr.

Alles Gute, bleibt gesund!

Eure Julia

13 Kommentare

  1. Hallo Julia,

    hach, beides sind sehr tolle Ideen und ich hoffe, dass Du irgendwann mal beide umsetzen wirst.

    Viel Spaß beim Nähen.

    Lieber Gruß,
    Muriel

  2. Wildnaht Wildnaht

    Beides einmal mehr tolle Projekte.
    Falls ich mich dieses Jahr am WKSA beteiligen werde, dann wird es auch das Burda-Kleid werden (ich musste schon bei RIANI anrufen und fragen, ob sie nicht zufällig auch Stoffe verkaufen… leider derzeit nicht). Ich bin also auf jeden Fall dafür, dass es Jumpsuit und Kleid werden.. (Statt vieler Gäste gäbe es dann in diesem Jahr viele Kleidungsvarianten).
    Liebe Grüße
    Anja

  3. Du hast ganz tollePläne, der Ausbrennerstoff sieht ja mega aus. Ich bin gespannt, was du umsetzen wirst.

    LG, Heike

  4. Uneigennützig wie ich bin, stimme ich für das Kleid! Ich war ja quasi schockverliebt als ich das Kleid in der Burda gesehen habe. (Außerdem habe ich nach passenden Stoffen für dieses Kleid gesucht. Leider habe ich nichts Passendes gefunden.)

  5. Oh, den Jumpsuit finde ich sehr hübsch und ist winterlich bestimmt auch ein Schmuckstück 🙂 Das Kleid ist auch schön, aber ich frage mich, ob der Ausbrenner bei einem so kleinen Auftritt wirklich ausreichend zur Geltung kommt oder nicht lieber mehr Fläche braucht.

    Ich bin gespannt wie weit Du kommst und welches Projekt oder welche Projekte es am Ende werden 🙂

    Herzliche Grüße, Anne

  6. Kleidung, die auch Zeit auf dem Sofa verträgt, ist doch die Beste. =)
    Wobei dein erster Jumpsuit richtig edel geworden ist, ich mag die roten Akzente.
    LG Katinka

  7. Ich kann mir beides super an dir vorstellen! Das Kleid würde ich schon aus persönlichem Interesse sehr gerne sehen und hoffe, du schaffst es noch. Der Ausbrenner-Stoff scheint perfekt dazu! Ich drücke die Daumen… LG Sarah

  8. Ina Ina

    Das Burdakleid hat es mir auch gleich angetan – würde ich zu gerne an Dir sehen. Und der Ausbrennerstoff ist ganz wunderbar. Ich bin gespannt und neugierig, was Du bis Weihnachten schaffst.
    Liebe Grüße von Ina

  9. Bei deinem Nähtempo würdest du sicher beides schaffen, zumal der Overall ja schon bewährt ist. Das Riani-Kleid mit der Materialkombination und den vielen Details ist ja wie für dich entworfen… und der Ausbrennerstoff ist großartig. Also, ich hoffe auf beides 🙂
    Liebe Grüße Christiane

  10. Der Jumpsuit ist für das diesjährige Weihnachtsfest sicher perfekt. Wenn es dann für Weihnachten oder Silvester doch noch etwas Festlicheres sein soll, ist das Kleid sicher auch eine Überlegung wert.
    Grüßle Bellana

  11. Beides schöne Projekte, da könnte ich mich gar nicht entscheiden! Beziehungsweise ich hätte eine Idee für einen Schnittmuster-Hack: den Jumpsuit nähen in dem vorgesehenen Stoff, aber den oberen Teil wie beim Kleid über den Brusttaschen abteilen und in weiß (Stoff oder Spitze) nähen, auch die langen Ärmel (mit Manchette?). Ich sehe es nämlich so, dass der Jumpsuits in seiner originalen Form mit den kurzen Ärmeln schlank wie ein Etuikleid wirkt. Das könnte sich mit langen Ärmeln ändern. Ob weiß leicht wirkt oder ob meine Idee Blödsinn ist und extra noch in die Breite lenkt? So oder so, ich würde einen Hemdkragen machen. Den Punkte-Ausbrenner finde ich zu schade zum Zerschneiden für eine kleine Fläche. Ich bin gespannt, was du machst! Regina

  12. Wow, ein toller Jumpsuit! Mit passendem Hintergrund 😀 Ja, vielleicht sollte ich mich auch nochmal an einen Jumpsuit trauen….
    Liebe Grüße Tina

  13. Den Jumpsuit kann ich mir super auch mit langen Ärmeln vorstellen und der Stoff dazu sieht klassisch aus, so dass du wohl gut angezogen sein wirst an Weihnachten. LG Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wenn du dieses Website nutzt, erklärst du dih mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen