Skip to content

Jersey oder Webstoff? Dieses Kleid kann beides!

Meistens eignen sich Schnitte nur für bestimmte Stoffqualitäten – entweder Jersey oder Webware. Bei dem sommerlichen Kleid, das ich Euch heute vorstelle, ist das anders: es lässt sich sowohl mit als auch ohne Stretch-Anteil gut tragen. Der Schnitt ist aus der Burdastyle 4/2013.

Hier zeige ich Euch zuerst meine Variante aus einem leichten Baumwollstoff mit Batikmuster (Tuchhandung Kemper):

blaues Sommerkleid mit BatikmusterBesonders mag ich die überschnittenen Schultern, die wie kleine Ärmel fallen. Hier habe ich sie mit einem Stoff-Streifen eingefasst. Durch die Falten am Halsausschnitt fällt der Stoff ganz schön. Den Ausschnitt habe ich mit Futterstoff verstürzt.

Falten am HalsausschnittAuf einen Gürtel möchte ich bei diesem Keid nicht verzichten. Entweder trage ich das selbstgenähte Bindeband oder einen gekauften Gürtel.

blaues Baumwollkleid mit Bindeband

blaues Baumwollkleid mit silbernem MetallgürtelJersey-Variante

Aus Jersey ist das Kleid noch schneller genäht, weil man auf das Futter verzichten kann und die Overlock einfach schneller rattert. Für diesen Sommer habe ich dieses Modell genäht:

Sommerkleid aus Jersey

Jerseykleid mit schwarzem Gürtel

Auch als Basic-Shirt klasse!

Auch als Blusenshirt macht sich dieser Schnitt hervorragend! In meinem Kleiderschrank ist das mein Basic T-Shirt. Anders als in der Burda vorgegeben, nähe ich einen Gummizug in den Saum.

dunkelblaues BlusenshirtIch würde sagen: Der Sommer kann kommen!!!

Liebe Grüße an Dodo und das ganze MeMadeMittwoch Team und Euch allen schöne Ostern!

Eure Julia

 

Links: MeMadeMittwoch Blog

11 Comments

  1. Eibe Knoche Eibe Knoche

    Finde alle Materialvarianten echt super.Habe den Schnitt schon länger im Visier,aber manchmal dauert es halt bis zur Umsetzung.Bin jetzt hochmotiviert und vielen Dank für die tollen Beispiele.
    LG Eibe

  2. Schöne Stoffe/Muster gewählt. Mag die Blautöne. Dieser Schnitt ist in der Tat sehr schön, Habe den auch schon, aus leichten Seide, genäht. LG Lady Petite

    • piek&fein piek&fein

      Mit Seide habe ich den Schnitt noch nicht probiert. Sieht bestimmt toll aus!
      LG Julia

  3. Alle deine Versionen des Schnittes finde ich wunderschön! Und einen Schnitt, der so variabel ist, findet man selten …
    Liebe Grüße von Doro

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Doro,
      deswegen nähe ich den Schnitt immer noch – obwohl er schon vier Jahre alt ist.
      LG Julia

  4. Ich habe den Schnitt aus Seide als Shirtvariante schon genäht, aber auch die Kleidervariante ist sehr schön! Der Stoff gefällt mir auch sehr gut, da muss ich doch mal bei Herrn Kemper vorbei gehen und sehen, ob ich mir den Stoff leisten kann..
    LG Rita

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Rita,
      ich hoffe, es ist noch etwas da. Ansonsten hast Du ja genug Auswahl 🙂
      Herzliche Grüße
      Julia

  5. Alle deine Versionen des Schnittes gefallen mir sehr gut, wirken schön lässig und doch schick.
    Entweder habe ich diese Ausgabe nicht, oder mir ist der Schnitt nicht aufgefallen; an dir sieht er jedenfalls super aus.
    LG von Susanne

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Susanne,
      manchmal sind die Bilder im Heft so, dass man den Schnitt überblättert. Ich bin auch erst über das Kleid zum Shirt gekommen, weil das Foto von dem Shirt nicht besonders toll aussieht.
      LG Julia

  6. Wow, der Schnitt hat sich für dich ja wirklich gelohnt. Ich kann gar nicht sagen, welche Deiner Varianten des Schnittes mir am besten gefällt, ich glaube das dunkelblaue Blusenshirt ist mein Favorit. Ich bin auf alle Fälle motiviert den Schnitt auch endlich mal zu nähen, witzigerweise hatte ich die Burda am Wochenende auch wieder in der Hand und dachte, den Schnitt wolltest Du doch auch mal nähen. Danke für die Inspiration.

    LG Rock Gerda

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Gerda,
      was für ein Zufall! Ich kann Dich nur ermuntern, es mit dem Schnitt mal auszuprobieren!
      LG Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.