Skip to content

Urlaubs-Allrounder: Jogginghose

In der letzten Woche hatte sich der Sommer ja leider etwas rar gemacht. Pech für meine Sommerkleider, die ich bei Nieselregen und und nicht gerade hochsommerlichen Temperaturen im Schrank gelassen habe. Dafür kam dann die Jogginghose aus der Burdastyle (4/2017) zum Zuge!

Die Jogginghose wird im Aprilheft gleich zwei Mal gezeigt: In einer dunkelblauen, sportlichen Variante aus Polyesterkrepp und aus glänzender Seide. Die Seidenhose in Kombination mit hochhackigen Pumps ist offen gesagt überhaupt nicht mein Fall. Dagegen hatte mich das sportive Modell (Nr. 106 B) auf dem Foto angesprochen.

selbstgenähte Jogginghose aus der Burdastyle

Weite Passform

Beim Nähen hat sich dann schnell herausgestellt, dass das Foto aus der Burdastyle mit meinem eigenen Nähprojekt wenig Ähnlichkeit hat. „Was ist denn das für ein Zirkuszelt?!“, war meine spontane Reaktion beim Blick in den Spiegel. Die erste Anprobe war also ein ziemliches Fiasko. Da ich im Allgemeinen mit der Passform von Burdastyle sehr gut klar komme, kam dieses Ergebnis unerwartet. Zumal die Hose auf den Bildern im Heft gar nicht so überdimensional wirkt.

Egal – was nicht passt wird passend gemacht! Ich habe die Jogginghose insgesamt enger gemacht – am Bündchen und vor allem auch an den Beinen. Da ich am Saum nun nicht mehr genügend Weite für einen ordentlichen Gummizug hatte, habe ich stattdessen die Hosenbeine mit einem farblich passenden Jerseybund abgeschlossen. Mit dieser Lösug bin ich ganz zufrieden. In den Hosenbund kommt ein Gummizug, so dass es ein sehr bequemes Kleidungsstück ist. Ein richtiger Uraubs-Allrounder, für weite Fahrten oder Flüge sicher gut geeignet.

Burdastyle Jogginghose und Top

Stoffauswahl

Ich muss an dieser Stelle noch mal auf den Stoff eingehen, weil die Stoffauswahl für die Passform mit entscheidend ist: Im Burdastyle Heft werden für dieses Schnittmuster „leichte, weichfallende Hosenstoffe mit oder ohne Elastan“ empfohlen. Daran habe ich mich mit meinem leichten und elastischen Baumwollstoff auch gehalten. Ich denke aber, dass der Schnitt einen fließenden Stoff (wie Seide) braucht, um nicht so oversized zu wirken. Oder man macht den Schnitt, wie gesagt, enger.

Jogginghose mit Reißverschlusstasche

Schöne Extras

Was die Hose sehr kleidsam macht, sind ein paar Extras: Das Bündchen mit Ösen und Kordelzug und die Reißverschlusstaschen. Nach einer passenden Kordel halte ich noch Ausschau …

Hosenbund

Als Top zum Kombinieren habe ich mal wieder mein Basic-Top (Burdastyle 4/2011) genäht. Ein Tutorial zu diesem Shirt habe ich Euch an anderer Stelle schon einmal vorgestellt.

Burdastyle Top

Und was näht Ihr gerade so? In jedem Falle – gutes Gelingen!!

Herzliche Grüße

Eure Julia

 

Verlinkungen: Münsterblogs, MeMadeMittwoch

 

 

Für mein eigenes

6 Comments

  1. Als Jogginghose in der vorschau las, war ich leicht irritiert – in einer normalen Jogginghose kann ich mir dich überhaupt nicht vorstellen 😉 durch die Stoffwahl, die gute Passform und schönen Extras ist Deine Hose ja auch weit mehr als ein Bequmehose. Klasse gelungen! LG Kuestensocke

    • piek&fein piek&fein

      Vielen Dank, liebe Küstensocke! Ich trage diese Hose sehr gerne, dieses Projekt hat sich echt gelohnt.
      Herzliche Grüße
      Julia

  2. Seide ist eine tolle Idee für dieses Schnittmuster. Wobei ich Deine angepasste Version aus dem Baumwollstoff auch sehr schön finde. Jogginghosen sind ja sonst nicht so meins :-), wobei ich die stadtfeinen Versionen schon schön finde. LG, Tanja

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Tanja,
      einen Versuch ist das mit einem fließenden Stoff sicher noch mal wert. Ich habe noch nie eine Hose aus Seide genäht, da ich mir nicht sicher bin, ob das Material für Hosen nicht zu empfindlich ist.
      Viele Grüße
      Julia

  3. Die Anpassungen haben sich wahrlich gelohnt. Diese lässige Hose sieht auch ausgehfein aus. LG Heike

    • piek&fein piek&fein

      Vielen Dank, liebe Heike!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.