Zum Inhalt springen

Eggshape Mantel für Genießer

Hallo Ihr Lieben,

ein Mantel musste mal wieder her, und so zeige ich Euch heute meinen neuen Eggshape.

Das Schnittmuster (von trendSCHNITT) war mir im Oktoberheft der “Rundschau“, einer Fachzeitschrift für Damenmode und Schnitttechnik, aufgefallen.

Hier ist mein Ergebnis:

Eggshape Mantelvon Trendschnitt

Mantel-Details

Das Besondere an diesem Schnittmuster ist die interessante Schnittführung mit einem stehenden Reverskragen, einer großen Falte im Rücken, überschnittener Schulter und natürlich der typischen Eggshape-Form. Neben einer aufgesetzten Tasche gibt es noch zwei Taschen in den Seitennähten. Die ganze Mischung ist schon etwas sehr Besonderes und macht den Mantel zu einem echten Genießerprojekt.

Eggshape Mantel mit Falte im Rücken

Verarbeitung

Für diesen Eggshape solltest Du etwas Näherfahrung mitbringen. Der Mantel ist kein Anfängerschnitt, auch wenn eine sehr ausführliche bebilderte Anleitung mitgeliefert wird. Eigentlich bin ich ja kein großer Fan von Nähanleitungen, weil ich sie in der Regel nicht verstehe. Bei diesem Schnitt sind die Fotos aber eine sehr gute Hilfe. Vor allem die Anleitungen zur Verarbeitung der aufgesetzten und der innenliegenden Taschen fand ich ganz nützlich. Darüber hinaus machen die Kleinigkeiten den Unterschied, wie zum Beispiel ein angesetzter Futterstreifen, der im Innenleben des Mantels den Taschenbeutel mit dem vorderen Beleg verbindet, so dass der Taschenbeutel nicht hin und her schlottert.

Innen wird der Mantel komplett gefüttert.

Zu erwähnen ist noch die verdeckte Knopfleiste im Vorderteil. Hier habe ich nach Anleitung zwei Knopflöcher eingenäht. Alternativ könnte man statt der verdeckten Knopfleiste einen “normalen” Beleg verarbeiten und den Mantel mit zwei großen (stoffüberzogenen) Druckknöpfen schließen. Bei meinem Mantel stand die verdeckte Knopfleiste bei geschlossenem Mantel etwas ab, so dass ich noch einen kleinen Druckknopf aufgenäht habe.

Seitenansicht des Eggshape Mantels

Größenauswahl & Änderungen

Der Mantel fällt aus meiner Sicht eher schmal aus. Bei der Wahl der passenden Größe solltet Ihr im Zweifelsfall eine Nummer größer ausschneiden, wobei es sich hier um Doppelgrößen handelt. Ich nähe normalerweise 36 (mit Tendenz zu 38) und habe hier die 34/36 gewählt. Das kam gerade eben hin, aber für einen richtig dicken Pulli oder gar einen Blazer zum Drunterziehen reicht die Weite nicht. Für meinen nächste Eggshape, der bereits in Arbeit ist, habe ich etwas mehr Weite in den Seitennähten eingeplant.

An Ärmel und Mantelsaum habe ich jeweils 4 cm Länge dazugegeben.

Eggshape Mantel aus braunem Wollstoff

Schrottplatz Couture

Zugegebenermaßen sollte dieser Mantel aus einem Wollmischgewebe (vom Stoffschrottplatz in Münster) nur ein “Probemantel” werden. Der gefiel mir aber schon so gut, dass ich ihn komplett fertiggestellt habe. Da sieht man einfach, was ein guter Schnitt ausmacht! Für 2,50 Meter Stoff und die Zutaten habe ich nur 25 Euro ausgegeben, der Schnitt ist mit 50 Schweizer Franken leider nicht gerade billig.

Der “richtige” Mantel aus einem dunkelblauen Mohairstoff wartet bereits auf seine Verarbeitung. Ich hoffe, das ich in den Weihnachtsferien dazu komme, ihn ebenfalls fertig zu nähen …

Apropos Weihnachten: Am 23. Dezember ist das große Finale beim Weihnachtskleid Sew Along und ich zeige Euch mein Volantkleid aus Waschleder.

Bis dahin eine gute Zeit!

Viele Grüße

Eure Julia

 

Dieser Beitrag ist hier verlinkt: MeMadeMittwoch, Münsterblogs

 

26 Kommentare

  1. […] Stans, Schweiz entworfen. Sie hat ihn auch in der Rundschau Damenmode vorgestellt. Da hat Julia, Piek und Fein ihn entdeckt und letztes Jahr vorgestellt. Ein Jahr habe ich dann noch gebraucht um ihn auch zu […]

  2. […] meiner Lieblingsstücke fallen in die Kategorie „Mantel“ und „Cape“. Der Eggshape-Mantel von trendSchnitt gehört zu den besonders ausgefallenen Schnittmustern, die ich im letzten Jahr […]

  3. Ui! Stolzer Preis. Ich werde mir den Schnitt trotzdem mal anschauen. Denn dein Mantel ist richtig hübsch! Toll wenn ein Probeteil genäht wird und ein Lieblingsstück dabei herauskommt. Er steht dir hervorragend. Und er hat genau die richtige Portion „Eggshape“. Zu viel „Egg“ steht leider wenigen. Aber hier ist die Proportion toll!
    Viele Grüße, Melanie

  4. Dein Probemantel ist aber auch wirklich sehr schön geworden, den hätte ich auch fertig genäht. Es gibt Schnitte, die sind zwar teuerer, aber dafür weiss ich, dass sie einfach sitzen.
    Bin auf deinen nächsten Mantel gespannt.
    Liebe Grüsse
    Angy

  5. Bele Bele

    Sehr stimmig! Und kaum vorstellbar, dass das Ergebnis mit dem “richtigen” Stoff noch steigerbar sein sollte.
    LG, Bele

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Bele,
      am Ende sind das ohnehin alles “Einzelstücke”. Der nächste Mantel ist schon zugeschnitten und vom Stoff her wieder ganz anders.
      LG Julia

  6. Hallo Julia.
    Der Mantel ist sehr schön geworden. Ich habe leider noch nicht so viel Näherfahrungen und hatte mit dem Cape schon ein wenig zu kämpfen, aber es ist schön zu lesen, dass es sich lohnt sich auch teure Schnittmuster zu leisten. Er sieht wunderschön aus. Bislang habe ich viel mit der Burda Style genäht und da brauche ich immer 2 Wochen Vorbereitung um die Anleitungen zu verstehen deswegen bin ich immer froh, über Schnittmusterseiten und Erfahrungsberichte von erfahrenen Näherinnen. Hab noch eine tolle Adventszeit mit deinem schönen Mantel 🙂

    LG Kerstin

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Kerstin,
      danke für Deine Rückmeldung. Ich habe auch schon zig Sachen aus der Burda genäht. Vieles reime ich mir selbst zusammen oder nehme die Sachen mit in den Nähkurs, den ich schon seit Jahren besuche. Da habe ich echt viel gelernt und kann dort auch die schwierigen Projekte umsetzen. Dir schöne Weihnachten mit dem neuen Glitzercape 🙂
      LG Julia

  7. Ach witzig, den Mantel hatte ich vor 2 Jahren auch schonmal ins Auge gefasst .
    Der Preis hat mich dann doch abgeschreckt, aber der Schnitt ist echt schlicht-raffiniert.
    Tolles Stück!
    LG Wiebke von stitch-nähkultur

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Wiebke,
      ich habe den Schnitt erst jetzt entdeckt, er war mir vorher durchgegangen. “Schlicht und raffiniert” – das drückt es wirklich ganz gut aus.Ich finde, das Schnittmuster sticht auf jeden Fall aus der Masse heraus.
      LG Julia

  8. Yeah, der sieht ja wahnsinnstoll aus, der Mantel. Ein grandioser Schnitt, der Stoff passt toll dazu, und dir steht er sehr gut.
    Eggshape hat ja immer so eine Eier (haha, Schenkelklopfer) beim Kombinieren, oder? Ich hatte mal einen, da gingen nur schmale Hosen drunter. Wie machst du das?
    LG, Pina

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Pina,
      da ich sowieso nur schmale Hosen trage, ist das für mich gar kein Thema. Ein kurzer Rock oder Kleid mit Stiefeln geht natürlich auch.
      Viele Grüße
      Julia

  9. wow! So gradlinig und trotzdem so kleine wundervolle Details. Ich bin begeistert. Den musstest du einfach fertig nähen. LG, Nina

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Nina,
      freut mich, dass der Mantel Dir gefällt!!
      Schöne Weihnachten und LG
      Julia

  10. Eine tolle Schnittentdeckung und du hast einen wunderbar lässigen, aber dennoch schicken Mantel daraus genäht.
    Den Schnitthersteller schaue ich mir mal genauer an.
    LG von Susanne

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Susanne,
      ja mach das. Da gibt es durchaus noch andere interessante Schnittmuster zu entdecken …
      Herzliche Grüße
      Julia

  11. Wow, was für ein besonderes und extrem cooles Teil! Große Klasse! Dein Gespür für Schnitte und die perfekte Umsetzung finde ich sehr beeindruckend! LG Kuestensocke

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Küstensocke,
      danke für diesen netten Kommentar! Das geht ja runter wie Öl … 🙂
      Liebe Grüße und eine schöne Weinachtszeit!
      Julia

  12. Cool, lässig, elegant! Schließe mich meiner Vorrednerin an – Eggshape ohne Unförmigkeit. Viel Spaß beim Tragen! Und schöne Weihnachten!

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Veronika,
      das trifft es haargenau. Trotz Eggshape-Form ist der Mantel relativ schmal geschnitten.
      LG und auch Dir schöne Feiertage!
      Julia

  13. Andrea Andrea

    Einen wunderschönen Mantel hast du dir genäht. Die Schnittführung ist wirklich raffiniert und macht den Mantel zum Hingucker. Liebe Grüße Andrea

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Andrea,
      vielen Dank und herzliche Grüße
      Julia

  14. Katrin Katrin

    Endlich mal ein Eggshape – Mantel, der einen nicht unförmig aussehen lässt! Aber 50 SFr sind schon recht ordentlich… Hast du toll gemacht 👏 Ich bin schon auf das nächste Modell gespannt. LG Katrin

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Katrin,
      die Schnittführung ist wirklich sehr gut, auch wenn sie natürlich ihren Preis hat. Ich habe noch keinen anderen Eggshape-Schnitt genäht und kann daher erstmal keine Schnittmuster-Alternative nennen. In dem erwähnten Rundschau-Heft, das man sich für (schlappe) 20 Euro bestellen kann, war aber ein etwas abgewandelter Eggshape – ich vermute von der gleichen Designerin.
      LG Julia

  15. Schick mit einer Portion Lässigkeit, die übergeschnittenen Ärmel erlauben wohl auch noch einen dickeren Pullover darunter. Mir gefällt dein “Probemantel” mit seinen Schnittdetails sehr gut.

    • piek&fein piek&fein

      Für einen ganz dicken Pulli reichts leider nicht, aber ich habe schon den zweiten Mantel in Arbeit, den ich in den Seitennähten etwas weiter zugeschnitten habe.
      LG Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wenn du dieses Website nutzt, erklärst du dih mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen