Zum Inhalt springen

Japanisch inspiriertes Weihnachtskleid

Was wäre Weihnachten ohne einen Weihnachtskleid Sew Along? Das MeMadeMittwoch-Team hat auch in diesem Jahr zu diesem schönen Event eingeladen und ich freue mich, schon zum dritten Mal dabei zu sein! Vielen Dank dafür und für all die Treffen am Mittwoch!

Rückblick: Waschlederkleid mit Volant

Zum letzten Weihnachtsfest hatte ich ein Kleid aus Waschleder genäht, das ich inzwischen auch zu anderen festlichen Gelegenheiten aus dem Schrank geholt habe. Das knielange Kleid ist recht simpel zu nähen und durch den Volant trotzdem ganz pfiffig.

Nähdetail: Volant am Weihnachtskleid

blaues Weihnachtskleid mit Volant

Weihnachtlich inspiriert im Hochsommer

Auch in diesem Jahr habe ich mich für einen schlichten Schnitt entschieden, der trotzdem die Raffinesse mitbringt, die ich von einem schicken Weihnachtskleid erwarte.

Die Idee zu meinem Weihnachtsoutfit hatte ich mitten im Hochsommer, als ich in einer japanischen Buchhandlung Schnittmusterbücher durchgeblättert habe. Zugegeben: “Japan”, “Hochsommer” und “Weihnachten” sind eine etwas seltsame Mischung – ich hoffe aber, dass etwas Schönes daraus wird. Das elegante, dreiteilige Outfit aus dem Buch “Simply Sewn” von Michiyo Ito  hat mich jedenfalls sofort angesprochen. Es besteht aus einem Cocktail-Kleid, einem Überrock aus Tüll und einem Bolerojäckchen.

Quelle: Michiyo Ito, Simply Sewn. Clothes for every season, 2015

Der Überrock kann auch als Unterrock getragen werden, so dass der Schnitt verschiedene Tragemöglichkeiten bietet.

Es kann losgehen

Um Nägel mit Köpfen zu machen, habe ich mich im Sommer auch gleich mit Stoff für das Weihnachtsprojekt eingedeckt. Der schwarze Crepestoff und ein flaschengrüner Tüll waren Teil meiner Ausbeute bei MOOD. Schwarzen Futterstoff für das Kleid habe ich gestern besorgt – fehlt nur noch der Stoff für das Jäckchen. Vielleicht in silbergrau?

Bevor ich den Stoff zerschneide werde ich mit Sicherheit ein Probekleid nähen, da die japanischen Maßtabellen von den europäischen abweichen.

Jetzt bin ich gespannt auf die anderen Nähideen zum Weihnachtskleid  Sew Along. Ich winke auch mal rüber zu Dodo und Ina – den heutigen Gastgeberinnen auf dem MeMadeMittwoch-Blog, die ich beide auf dem Nähbloggertreffen letztes Wochenende in Hamburg kennen gelernt habe. Ina vom Blog Fitzenden hat übrigens die Fotos zu meinem leuchtend blauen Wintermantel gemacht, den ich Euch am Donnerstag auf diesem Blog vorstellen werde.

Herzliche Grüße und eine schöne Woche!

Eure Julia

 

verlinkt bei: MeMadeMittwoch, Münsterblogs

37 Kommentare

  1. Bele Bele

    Tolle Idee! Dass das Tüllthema auch am Halsausschnitt noch einmal auftaucht, finde ich besonders apart. Und “natürlich” muss der Tüllrock drüber getragen werden, weil drunter kann ja jeder. Auch diese schlichten Jäckchen mag ich sehr, finde es aber schwierig, das geeignete, weiche Material zu finden.
    Nach wie vor bewundere ich, wie gezielt du es geschafft hast, bei MOOD einzukaufen…
    LG, Bele

  2. […] Wintermantel-Projekt habe ich – ebenso wie mein Weihnachtskleid – verrückterweise im Hochsommer geplant, als ich bei MOOD diesen tollen, ausgesprochen […]

  3. Du nähst wirklich tolles Zeug. Tüllrock untendrunter – große Klasse.
    Schöner Gruß, bis demnächst in Münster.

  4. Liebe Julia, die japanische Kombination gefällt mir ausgesprochen gut. Besonders pfiffig finde ich den Tüllrock mit den zwei Tagemöglichkeiten und Tüll in Flaschengrün ist natürlich ein Traum. Ich bin gespannt auf dein fertiges Projekt. LG Julia

  5. Was für ein spannendes Projekt, ich bin sehr auf das Ergebnis gespannt.
    Viele Grüße
    Elke

  6. Du hast mal wieder ein feines Händchen für interessante Schnitte bewiesen. Der Schnitt ist wirklich ganz zauberhaft und wird dir sicher super stehen. Ich bin sehr gespannt. LG Carola

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Carola,
      vielen Dank! Ich habe den Schnitt heute rauskopiert und festgestellt: Er ist total simpel. Es ist tatsächlich dieses “Tüll-Gedöns”, das den feinen Unterschied macht.
      Viele Grüße
      Julia

  7. Sehr extravagant. Ich mag ja Deinen Style. Bin auf das Ergebnis sehr gespannt. LG Anke

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Anke,
      ich finde das Kleid auch ausgefallen und genau das mag ich an diesem Schnitt.
      LG Julia

  8. Das ist mal ein sehr interessantes Ensemble und ich bin sehr gespannt auf die Entstehung und das Ergebnis.
    LG von Susanne

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Susanne,
      der Schnitt ist ja eher simpel, insofern schaffe ich das hoffentlich bis Weihnachten.
      Herzliche Grüße
      Julia

  9. Ich bin schwer beeindruckt von Deiner weitsichtigen Planung. Bei der diesjährigen Sommerhitze habe ich an alles andere als Weihnachten gedacht.
    Ein ganz zauberhaftes, irgendwie zartes Ensemble, das ich mir gut an Dir vorstellen kann. Ich bin sehr gespannt.
    LG Manuela

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Manuela,
      danke für Deinen Kommentar. Ich starte dann mal mit einem Probekleid und werde nächste Woche berichten …
      LG Julia

  10. Ach ja, das blaue Kleid fand ich toll… Mit deinen Plänen für dieses Jahr hast du echt den Vogel abgeschossen, das ist richtig toll und auf jeden Fall festlich! Ich fieber mit! LG Sarah

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Sarah,
      das blaue Kleid würde ich auch noch ein zweites Mal nähen. Das hat sich ganz gut bewährt.
      LG Julia

  11. Ina Ina

    Was für ein Plan! Ich bin unglaublich neugierig auf dieses Outfit und freue mich auf Deine Teilnahme am WKSA. Liebe Grüße von Ina

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Ina,
      toll, dass Du jetzt beim MeMadeMittwoch eingestiegen bist. Vielen Dank dafür!
      LG Julia

  12. Das ist ja eine spannende Sache hier. Schwarz und Flaschengrün klingt irgendwie toll. Ich bin sehr gespannt, wie drunter und drüber am Ende aussehen wird!
    Lieben Gruss
    Heike

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Heike,
      der Grünton war eher ein Zufallstreffer, der mich im Stoffgeschäft angelacht hat.
      Liebe Grüße
      Julia

  13. Das gibt ja ein ausgefallenes Weihnachtsoutfit. Ich bin schon gespannt, wie dann Deine Version aussieht.
    Grüßle Bellana

    • piek&fein piek&fein

      Liebe Bellana,
      in meiner Farbzusammenstellung wird das Kleid schon etwas anders aussehen als auf dem Bild. Mal sehen …
      LG Julia

  14. Hut ab vor deinen weitsichtigen planerischen Fähigkeiten! Mir wäre dabei auch nicht Weihnachten eingefallen, geschweige denn, gleich mal grünen Tüll zu kaufen. Wenn man so was braucht, findet man es unter Garantie nirgends. Das wird bestimmt klasse! LG Christiane
    PS: Und das Kleid vom letzten Jahr ist sowieso und immer noch toll!

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Christiane,
      das hat sich so ergeben, ich habe natürlich im Sommer nicht gezielt nach Weihnachtsideen Ausschau gehalten. Jetzt bin ich aber ganz froh, dass ich die Rennerei und Suche nicht hatte.
      LG Julia

  15. Ui, wildes Outfit – ich bin megagespannt, wie die Teilchen an Dir aussehen! Das Beispielfoto hat für mich ein bisschen was von “Servierfräulein” im “Haus am Eaton Place”. Toll, dass Du das Outfit komplett umsetzt – sehr inspirierend! LG, Tanja

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Tanja,
      es scheint, dass meine Rolle an Weihnachten damit auch geklärt ist. Und ein “Servierfräulein” ist ja an den Festtagen immer sehr gefragt. 😉
      Herzliche Grüße
      Julia

  16. Die Kombination, den Unterrock darüber zu tragen finde ich ziemlich schräg – soll heißen “GUT”. Ansonsten stelle ich es mir eher brav vor. Was ich mir bei Dir nicht ganz vorstellen kann.
    Ich lasse mich daher gerne überraschen – bin sehr gespannt!

    Viele Grüße, Birgit

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Birgit,
      das wird auf jeden Fall für mich etwas Neues sein. Tüll habe ich nämlich noch nie vernäht.
      Liebe Grüße
      Julia

  17. Sylvia Sylvia

    Grün scheint mir Indonesien Jahr der Renner zu werden. Ich finde die Kombination aus den drei Teilen sehr gelungen, auch wenn ich vermutlich den Unterrock auch drunter tragen würde.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    • Sylvia Sylvia

      In diesem Jahr und nicht Indonesien, liebe Autokorrektur.

      • piek&fein piek&fein

        😉

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Sylvia,
      ich glaube, dass mein flaschengrüner Tüll nicht so auffällig sein wird wie der weiße Tüll im Buch. Insofern wird die Optik insgesamt zurückhaltender sein. Da kann der Unterrock ruhig nach außen wandern. Aber mal sehen …
      Schönen Sonntag, Julia

  18. Sehr sehr schön. Eine tolle Kombination. Ein kleines Häkchen – der Überrock würde mir nur als Unterrock gefallen. Könnte mir aber vorstellen wenn du ihn als Überrock nähst, dass mir das widerum gefallen würde.
    Flaschengrüner Tüll. Wow.
    liebe gespannte Grüße
    Monika

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Monika,
      ich bin selbst sehr gespannt auf die Wirkung des Tülls. Ich kann mir beide Tragevarianten vorstellen, finde den Überrock aber interessanter.
      Liebe Grüße
      Julia

  19. Wow, Deine Schnittwahl ist wie immer sehr inspirierend. Spannend mit dem Tüllrock zum drüber und drunter tragen! Flaschengrün steht auch auf meiner Favoritenliste für mein Kleid. Grau und schwarz sind sicher tolle Partner dazu. LG Kuestensocke

    • piek&fein piek&fein

      Hallo Frau Küstensocke,
      in Punkto Farbauswahl scheinen wir ja gerade auf einer Linie zu liegen. Ich sage nur knallblauer Mantel, flaschengrünes Kleid … 😉
      Schönen Sonntag
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wenn du dieses Website nutzt, erklärst du dih mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen